AK hilft MaturantInnen über die erste Hürde

Bereits 300 BesucherInnen am ersten Tag der AK Infomesse zur vorwissenschaftlichen Arbeit – AK nimmt Druck von SchülerInnen und Eltern

Wien (OTS) - Schon am ersten Tag 300 BesucherInnen bei Impulsvorträgen und Workshops auf der AK Infomesse zur vorwissenschaftlichen Arbeit! „Das zeigt, wie wichtig den Schülerinnen und Schülern dieser Teil der Matura ist“, sagt Ute Weiner, Leiterin der AK Wien-Bibliothek. Bis Mittwoch Nachmittag sind 500 BesucherInnen schon fix angemeldet. „Wir machen die Messe, um den Schülerinnen und Schülern den Druck zu nehmen“, sagt Weiner. Die Arbeiterkammer unterstützt damit auch die Eltern der MaturantInnen. Weiner: „Viele Schülerinnen und Schüler brauchen bei dieser Arbeit Hilfe von den Eltern. Das setzt Berufstätige unter Stress.“

Die vorwissenschaftliche Arbeit ist der erste Teil der Matura. In den Gymnasien müssen die SiebtklässlerInnen bis Ende des ersten Semesters ein Thema finden, zu dem sie das erste Mal eigenständig Fakten recherchieren und ihre Erkenntnisse beschreiben. Auf der AK Infomesse bekommen sie zunächst in einem Impulsvortrag Tipps, wie sie die Arbeit grundsätzlich angehen können. Danach geht es in Workshops zur Themenfindung. Außerdem bekommen die SchülerInnen Infos, wie sie zu ihrem jeweiligen Forschungsgegenstand fündig werden, gerade auch in der AK Bibliothek.

Die Workshops werden von ExpertInnen der AK Bibliothek abgehalten. Sie unterstützen die SchülerInnen bei der Themenfindung zu je einer von sechs großen Überschriften: Gleichberechtigung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Mobilität und Migration, Europa, Solidarität. „Uns geht es auch darum, den Schülerinnen und Schülern zu zeigen, wie groß die thematische Bandbreite ist, mit der sich die Expertinnen und Experten der Arbeiterkammer im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer befassen“, sagt Weiner.

Nicht zuletzt will die Arbeiterkammer die Eltern der SchülerInnen entlasten. Weiner: „Wer berufstätig ist, kann sich schwer nach einem eventuell sogar zwölfstündigen Arbeitstag hinsetzen und mit der Tochter oder dem Sohn wissenschaftliche Fragen wälzen – abgesehen davon, dass ein Drittel der Eltern von Schülerinnen und Schülern am Gymnasium selbst keinen akademischen Abschluss hat.“

SERVICE: Pressefotos von der AK Infomesse zur vorwissenschaftlichen Arbeit ab ca. 13:00 Uhr unter http://wien.arbeiterkammer.at

HINWEIS: "VWA!?! Wie geh ichs an?“ – AK Info-Messe zur vorwissenschaftlichen Arbeit von MaturantInnen: noch bis Mittwoch, 10. Oktober 2018, 9:00 – 15:00 Uhr, AK Workshopzentrum, 1040 Wien, Plößlgasse 13, Anmeldung für Schulklassen:
http://wien.arbeiterkammer.at/vwa

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Peter Mitterhuber
(+43-1) 501 65-12347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003