Spiras „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ 2018 wieder Publikumshit – Erfolgsstory geht nächstes Jahr weiter

Singles können sich bereits für 23. Staffel bewerben – Ausstrahlung ab Juli

Wien (OTS) - Sie versteht es, die TV-Zuschauerinnen und -Zuschauer zu begeistern, wie kaum jemand anderer: Elizabeth T. Spira und ihre ORF-„Liebesg’schichten und Heiratssachen“ erwiesen sich auch heuer, in ihrer 22. Saison, wieder als ausgesprochener Publikumshit. Das gestern, am Montag, dem 8. Oktober 2018, ausgestrahlte Staffelfinale erreichte bis zu 1.008.000 Seherinnen und Seher, der Durchschnittswert der Sendung lag bei 971.000 (Marktanteil 32 Prozent in der Sehergruppe 12+). Damit erzielte die gesamte 22. Staffel eine Durchschnittsreichweite von 937.000 RW (Marktanteil 34 Prozent bei 12+; 20 Prozent bei 12-29) und belegt im Gesamtranking der Reihe seit 1997 Platz vier. Die meistgesehene Ausgabe 2018 mit bis zu 1,14 Millionen Seherinnen und Sehern (im Durchschnitt 1,096 Millionen und 34 Prozent Marktanteil) war die achte Folge am 3. September.

48 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung waren dabei – Format auch online ein Hit

Insgesamt verfolgten 3,592 Millionen zumindest kurz eine der zehn Folgen der heurigen Saison – das entspricht 48 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis, d. h. mindestens eine Minute konsekutiv genutzt).
Auch online waren die ORF-„Liebesg’schichten und Heiratssachen“ beim Publikum sehr gefragt: Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) erzielten die Live-Streams und Video-on-Demands der Staffel (Nutzung bis inklusive gestern Abend) in Österreich insgesamt 717.800 Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 1,78 Mio. Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung / eines Beitrags). In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen bisher bei rund 8,2 Mio. Minuten. Die Durchschnittsreichweite der Staffel (exklusive Bilanzfolge) lag pro Ausgabe bei 19.470.

ORF-Programmdirektorin Zechner: „Qualität baut auf Talent, Willen und Hingabe“ – Staffel 23 in Vorbereitung

Das TV-Publikum darf sich schon jetzt auf ein weitere Staffel „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ freuen, auf die sich der ORF und Elizabeth T. Spira gerade geeinigt haben. Somit werden in bewährter Manier zehn neue Ausgaben des Kultformats – zwei traditionelle Bilanzepisoden und acht Kandidatenfolgen – produziert und ab Juli 2019 in ORF 2 ausgestrahlt.

ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner: „Wirkliche Qualität baut auf Talent, Willen und Hingabe zur Aufgabe – all diese Eigenschaften zeichnen Elizabeth T. Spira in hohem Maße aus. Das hat unser Publikum auch in der 22. Staffel eindrücklich honoriert. Ein herzliches Danke dem gesamten Team, das wieder feinfühlig und umsichtig, menschenfreundlich und mit Augenzwinkern Suchende begleitet und ihnen den Weg zum Gegenüber gebahnt hat. Nach dieser wunderbaren 22. Staffel dürfen Toni Spira und ich freudig verkünden: Ja, es wird eine 23. Staffel der ‚Liebesg’schichten und Heiratssachen‘ geben!“, so Zechner.

Elizabeth T. Spira: „Wir machen weiter, weil wir vielen Menschen helfen können, und das macht einfach Spaß!“

Kandidatinnen und Kandidaten für Staffel 23 bereits gesucht!

Schon jetzt können sich Singles, die in der 23. Staffel der ORF-„Liebesg’schichten und Heiratssachen“ im Sommer 2019 ihr Liebes-und Lebensglück finden möchten, als Kandidaten bewerben. Interessierte schreiben an: ORF, Kennwort „Liebesg’schichten“, Würzburggasse 30, 1136 Wien, oder rufen an unter (01) 581 09 78 bzw. schicken eine E-Mail an: liebesgschichten@orf.at. „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Wega Film.

Quelle: AGTT/ GfK: TELETEST; Evogenius Reporting, Erwachsene 12+, Sehbeteiligung in Tausend und Marktanteil in Prozenten, Weitester Seherkreis: zumindest eine Sendung kurz gesehen, Daten ab 1. Oktober 2018 vorläufig gewichtet, ORF

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004