Flüchtlinge: Mit innovativer App aus Wien beim Fernsehen Deutsch lernen

Fernsehen und die Sprache lernen: Junge TeilnehmerInnen von „Start Wien – Das Jugendcollege“ testen uugot.it

Wien (OTS) - In Wien wurde das Social-Entrepreneur-Startup uugot.it gegründet. Nun startet der erste Pilotversuch in der Bundeshauptstadt. Junge Flüchtlinge, die an den Wiener Volkshochschulen im Projekt „Start Wien – Das Jugendcollege“ unterrichtet und betreut werden, erhalten ab sofort Zugang zu uugot.it, einem innovativen Service, der es ermöglicht, während des Fernsehens deutsche Sprachkenntnisse zu festigen und auszubauen und dabei auch verstärkt in die österreichische Kultur einzutauchen.

Das Prinzip ist einfach: TV-Sendungen werden auf ein Smartphone oder Tablet gestreamt und mit interaktiven Untertiteln versehen. Nicht verstandene Begriffe können simultan übersetzt werden. Jedes angeklickte Wort wird in der personalisierten Lernumgebung gespeichert und kann im Anschluss als interaktive Learning Card aufgerufen und gelernt werden. „Wir wollen mit uugot.it nicht nur eine einfache, sondern auch eine unterhaltsame Methode entwickeln, um Sprachen zu lernen; eine Methode, die gleichermaßen Spaß macht und den Integrationsprozess beschleunigt“, erklärt Philipp Etzlinger, CEO und Co-Founder von uugot.it.

„Ergänzend zum Unterricht erweisen sich niederschwellige Methoden als sinnvoll. Fernsehen ist dabei ein gutes Trägermedium, um gesellschaftlich relevante Themen besser zu verstehen“, so VHS Geschäftsführer Herbert Schweiger.

Studie weist Lernerfolg nach

Im Jugendcollege, gefördert aus den Mitteln des ESF, des AMS, der MA 17 und des FSW mit Unterstützung des waff, kommt neben der App uugot.it auch uugot.it sCOOLing zum Einsatz, eine Lösung, die für den Kurseinsatz optimiert wurde. Dabei handelt es sich um eine Lernplattform mit von W24 bereitgestelltem Videocontent, der von UniversitätslektorInnen didaktisiert wurde. Damit steht Jugendcollege-KursleiterInnen authentisches Videomaterial für den Unterricht zu Verfügung.

Die Pilotphase am Jugendcollege sowie dem Ute Bock Haus umfasst etwa 100 Testpersonen und läuft bis 7. November. Das Feedback wird als Basis für weitere Entwicklungen dienen. In vorangehenden Pilotphasen mit Universitäten in Lateinamerika konnte bereits eine merkliche Verbesserung bei der Aufnahme von Gelerntem durch die App festgestellt werden. uugot.it wird mittlerweile von etlichen Universitäten zum Deutsch Lernen eingesetzt, u.a. von der UNAM Universität in Mexiko, der viert-renommiertesten Universität Lateinamerikas. Auch eine von der Universität Wien durchgeführte Auftragsstudie bestätigt den verbesserten Lernerfolg durch den Einsatz der App.

MedienvertreterInnen sind herzlich eingeladen, sich den Einsatz der Lernmethode während und nach der Pilotphase im Jugendcollege anzusehen.

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stephanie Lehner BA BA
Mediensprecherin
Wiener Volkshochschulen
Tel.: 01/89 174-100 107
Mobil: 0699/189 17 771
E-Mail: stephanie.lehner@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008