Arbeitsgespräch zur Zukunft niederösterreichischer Familienpolitik

LR Teschl-Hofmeister: Familien mit Kindern brauchen Unterstützung

St. Pölten (OTS/NLK) - Gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal hat Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister kürzlich über künftige Aufgaben der niederösterreichischen Familien- und Sozialpolitik beraten. „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für unsere Familien wird in den nächsten Jahren im Zentrum unserer Bemühungen stehen. Familien sind die Basis der Gesellschaft. Im Bereich der Kinderbetreuung haben wir in den letzten Jahren einiges erreicht. Wir wollen unsere Familien bestmöglich in ihrer Lebensplanung begleiten, dabei auf die Eigenverantwortung der Eltern vertrauen und so optimale Rahmenbedingungen für ein Zusammenleben in unserem Bundesland schaffen. Es braucht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen finanzieller Unterstützung und entsprechender Betreuung. Hier unterstützt der Bund bereits mit Angeboten wie dem Kinderbetreuungsgeld oder dem Familienbonus“, ergänzt Teschl-Hofmeister.

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal ist als Leiter des Österreichischen Instituts für Familienforschung an der Universität Wien seit vielen Jahren in der Familienforschung tätig und beschäftigt sich als Vorstand des Instituts für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien auch mit arbeits- und sozialrechtlichen Fragestellungen. Im gemeinsamen Arbeitsgespräch mit Landesrätin Teschl-Hofmeister hat Mazal über mögliche zukünftige Herausforderungen und Chancen im Familienbereich berichtet. „Die Familie ist Ort von Kulturtransfer. Das Leben in einer Familie und das Mitleben von Tradition und Kultur ist Chance für den Austausch von Erfahrungen und Werteinstellungen, vor allem mit Kindern“, so Mazal. In Zukunft brauche es vor allem im Bereich der Familienpolitik weitere innovative Ansätze um Familien auch künftig optimal unterstützen zu können.

„Familienpolitik ist immer auch Generationenpolitik. Familienmitglieder unterschiedlicher Generationen übernehmen wechselseitig Verantwortung füreinander. Sie stehen daher vor immer neuen Herausforderungen – von der Kinderbetreuung bis hin zur Pflege“, so Landesrätin Teschl-Hofmeister abschließend.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002