AVISO PK: Volkshilfe präsentiert revolutionäres Modell zur Abschaffung von Kinderarmut

Fenninger: „Kinderarmut in Österreich abzuschaffen ist nicht nur möglich, sondern auch leistbar!“

Wien (OTS) - 290.000 Kinder unter 18 Jahren in Österreich sind armutsgefährdet. Das bedeutet materiellen Mangel, gesundheitliche Schäden, ein kleineres soziales Netzwerk und viel weniger Zukunftschancen. Die Volkshilfe macht es sich zum Ziel, den Zusammenhang zwischen den Chancen der Kinder und der Geldbörse der Eltern aufzubrechen. Und sie hat eine konkrete Methode, die das möglich macht.

Der Direktor der Volkshilfe Österreich präsentiert das revolutionäre Modell zur Abschaffung von Kinderarmut, das im Auftrag der Volkshilfe vom Europäische Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung durchgerechnet wurde.

Ihre Gesprächspartner:

  • Direktor Mag. Erich Fenninger, DSA, Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich
  • Mag. Michael Fuchs, Sozialwissenschaftler Europäisches Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung

Volkshilfe-PK: Volkshilfe präsentiert revolutionäres Modell zur Abschaffung von Kinderarmut

Volkshilfe Direktor Erich Fenninger präsentiert konkretes Modell, mit dem Kinderarmut in Österreich abgeschafft werden kann. Im Auftrag der Volkshilfe hat das Europäische Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung dieses auch durchgerechnet. Gemeinsam präsentieren Fenninger und Michael Fuchs (Europäisches Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung) Modell und Berechnung.

Um Anmeldung unter melanie.rami@volkshilfe.at wird gebeten.

Datum: 16.10.2018, 10:00 Uhr

Ort: ZOOM Kindermuseum
Museumsplatz 1, 1070 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Österreich
Melanie Wenger-Rami, MA - Pressesprecherin
+43 (0) 676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at
www.volkshilfe.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001