Pamela Rendi Wagner: Christian Kern hat große Verdienste um die Sozialdemokratie

„Rücktritt ist persönlicher Schritt – Bedauerlich, aber zu respektieren“

Wien (OTS/SK) - „Christian Kerns Rücktritt als Spitzenkandidat bei den EU-Wahlen ist sehr bedauerlich. Es ist aber seine persönliche Entscheidung, die selbstverständlich zu respektieren ist“, sagt die designierte Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner.****

„Ich möchte mich bei Christian Kern herzlich bedanken. Er hat die Partei geöffnet und modernisiert, dabei hat er sich große Verdienste um die Sozialdemokratie erworben. Als Bundeskanzler hat er viele wichtige Maßnahmen vorangetrieben, trotz der schwierigen Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner. Mit dem Beschäftigungsbonus, dem Mindestlohn von 1.500 Euro, der Aktion 20.000 für ältere Langzeitarbeitslose oder höheren Mindestpensionen hat er große soziale Reformschritte in Österreich durchgeführt und dabei eine klare Vision für die Zukunft Österreichs verfolgt.“, führt Rendi-Wagner aus.

„Bei der Nationalratswal 2017 hat er die SPÖ stabilisiert und als Oppositionsführer hat er wichtige Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen“, so Rendi-Wagner.

„Ich möchte nun nach vorne schauen. Es ist Zeit, uns auf unsere politische Arbeit zu konzentrieren“, schließt Rendi-Wagner. (Schluss) up 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002