„Pressestunde“ mit Mario Kunasek, Bundesminister für Landesverteidigung, FPÖ

Am 7. Oktober um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Während der parlamentarische Untersuchungsausschuss mögliche Machenschaften rund um den Eurofighter-Deal überprüft, stellt das Bundesheer bereits die Weichen für ein mögliches Nachfolgemodell für den Eurofighter. Wie soll die Luftraumüberwachung künftig gestaltet werden? Welche Investitionen sind notwendig? Braucht das Heer mehr Geld? Wie lange ist der Assistenzeinsatz an den Grenzen noch notwendig? Und wird der Verteidigungsminister einen neuen Anlauf unternehmen, um den Grundwehrdienst zu verlängern? Die Fragen in der „Pressestunde“ am Sonntag, dem 7. Oktober, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen:

Christian Nusser
„Heute“

und

Simone Stribl
ORF

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011