Chorherr: BM Köstinger stoppt Förderungen für Klimaschutz in Städten

Langjährige klimaaktiv mobil-Förderschiene für Klimaschutzprojekte gestrichen – Verschlechterung droht

Wien (OTS) - Der Wiener Gemeinderat Christoph Chorherr von den Grünen Wien übt scharfe Kritik an Ministerin Köstinger, dass die klimaaktiv-Förderungen für Klimaschutzprojekte in Städten mit mehr als 30.000 EinwohnerInnen gestoppt wurden. In Wien wurden zwischen 2013 und 2017 Klimaschutz-Projekte mit mehr als 8 Millionen Euro gefördert. Diese Förderungen sind laut Ministerium nun nicht mehr verfügbar.

„Tourismusministerin Elisabeth Köstinger betreibt beim Klimaschutz offenbar reine Symbolpolitik. Sie kündigt zwar die Verdoppelung des Radverkehrs an, streicht aber gleichzeitig wichtige Fördermittel dafür. Nur wenn wir die Radinfrastruktur ausbauen, kann auch eine Verdoppelung des Randanteils erreicht werden. Jetzt droht in den Städten massive Mehrbelastung“, so Chorherr.

„Es ist vollkommen ungewiss, ob und wie die Förderung klimaktiv mobil 2019 weitergeführt wird. Die Städte brauchen aber Planungssicherheit, um die Finanzierung der Projekte sicher zu stellen“, schließt Chorherr.


Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001