Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ am 5.10.: Diskussion mit AK-Direktor Klein und WKO-Generalsekretär Kopf

Wien (OTS) - Bei Astrid Petermann diskutieren Arbeiterkammer-Direktor Christoph Klein und Wirtschaftskammer-Generalsekretär Karlheinz Kopf u.a. über Lohnverhandlungen und die sich verändernde Rolle der Sozialpartnerschaft – in „Saldo – das Wirtschaftsmagazin“ am Freitag, den 5. Oktober um 9.42 Uhr in Ö1.

Es ist wieder soweit. Wie jedes Jahr im Herbst sind die Gewerkschaften und die Arbeitgeberverbände in die Herbstlohnrunde gestartet und da geht es nach ersten Aufwärmrunden langsam aber sicher ans Eingemachte. Die Gewerkschaften haben bereits klargestellt: Für sie geht es bei den Lohn- und Gehaltsverhandlungen heuer nicht nur ums Geld. Sie wollen einen Ausgleich für die neue Arbeitszeitregelung, Stichwort: 12-Stunden-Tag, und haben bereits einen heißen Herbst angekündigt. Die Arbeitgeber-Vertreter halten dagegen: Die Lohnverhandlungen seien nicht der richtige Ort, um das Arbeitszeit-Gesetz nachzuverhandeln und bezeichnen die Forderungen der Gewerkschaft als überzogen. Ein zähes Ringen ist also vorprogrammiert. Ob das Ritual der Lohnverhandlungen noch zeitgemäß ist, wie sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei den Verhandlungen finden sollen und wie sich die Rolle der Sozialpartnerschaft verändert, das hat Astrid Petermann bei Christoph Klein, Direktor der Arbeiterkammer, und bei Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer, nachgefragt.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002