Heute: Start der EUD-Konferenz in Wien

Unter dem Motto „Barrieren gemeinsam abbauen!“ tagen EUD und ÖGLB von 03. bis 05. Oktober in Wien.

Die European Union of the Deaf (EUD) und der Österreichische Gehörlosenbund (ÖGLB) setzen sich dafür ein, dass gehörlosen EuropäerInnen das Menschenrecht auf volle Teilhabe und Chancengleichheit in allen Lebensbereichen garantiert wird. Anlässlich der EUD-Konferenz laden EUD und ÖGLB am Donnerstag, den 04.Oktober, um 09.15 Uhr zur Pressekonferenz im Café Landtmann mit ÖGLB-Präsidentin Helene Jarmer und EUD-Präsident Markku Jokinen. Um Anmeldung wird gebeten.

Vorbildliche inklusive Projekte aus Österreich werden im Rahmen der Seminarreihe „Overcoming Barriers Together – Austrian Best Practices for Europe“ am Freitag, den 05. Oktober, ab 09.00 Uhr im Courtyard by Mariott (Prater/Messe) vorgestellt. Neben Unternehmer Martin Essl, („Zero Project Austria“) und Dolmetscher Delil Yilmaz („Eurovision Sign Project“ des ORF) werden unter anderem Sprachwissenschaftlerin Verena Krausneker sowie Drehbuchautor und Regisseur Dariusz Kowalski („Seeing Voices“) vortragen.

Dennoch ist Österreich (noch) nicht barrierefrei: Gehörlose, schwerhörige und taubblinde Menschen haben keinen gleichberechtigten Zugang zu Bildung, Arbeit oder öffentlichen Informationen und werden auf diese Weise aus vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ausgeschlossen. Österreich hat durch den EU-Ratsvorsitz jetzt die Chance, für die europäische Gehörlosengemeinschaft wichtige Schritte zu setzen, indem es eine Einigung über den European Accessibility Act (EAA) erwirkt.

Rückfragen & Kontakt:

Viktoria Waldhäusl, BA MA
Österreichischer Gehörlosenbund
Presse/ Öffentlichkeitsarbeit
Waldgasse 4, 1100 Wien
+43 699 110 574 13
v.waldhaeusl@oeglb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAR0001