Wi-SUN startet FAN-Zertifizierungsprogramm für groß angelegte IoT-Netzwerke im Freien

San Ramon, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Die Wi-SUN Alliance, ein globales Netzwerk von Mitgliedsunternehmen, das die Implementierung von offenen standardbasierten Field Area Networks (FAN) und dem Internet der Dinge (IoT) beschleunigen will, hat heute sein FAN-Zertifizierungsprogramm vorgestellt. Beim FAN handelt es sich um eine Kommunikationsinfrastruktur für besonders große Netzwerke. Auf dieselbe Weise wie Sie das Internet auf einem Smartphone oder Computer nutzen, ermöglicht ein Field Area Network die Verbindung von Geräten in einem gemeinsamen Netzwerk.

Ebnet den Weg zur Beschleunigung der Interoperabilität von IoT-Endgeräten

Die Verfügbarkeit des FAN-Zertifizierungsprogramms ist das Ergebnis der Vision, Zusammenarbeit und des Engagements einer Reihe von Wi-SUN-Mitgliedsunternehmen. Im Rahmen des Zertifizierungsprogramms zertifiziert die Wi-SUN Alliance Produkte auf der Grundlage ihrer Konformität mit einem Kommunikationsprofil, das sich aus geltenden offenen Standards ableitet und seiner Interoperabilität mit anderen Wi-SUN zertifizierten Produkten.

Das FAN-Zertifizierungsprogramm wird Geräte für die Nutzung durch Versorgungsunternehmen, Stadtentwickler und andere Dienstleister zertifizieren, um große Outdoor-Netzwerke für intelligente Städte, intelligente Versorgungsunternehmen und andere IoT-Rollouts zu vereinfachen und zu unterstützen und um Kosten und Verzögerungen zu reduzieren. Wi-SUN-Mitglieder planen, zertifizierte Produkte im vierten Quartal 2018 einzuführen.

Proprietäre Systeme sind nicht mehr ausreichend flexibel oder so kostengünstig wie Lösungen auf Basis offener Standards und werden in wenigen Jahren an Bedeutung verlieren. Die Einhaltung des Wi-SUN FAN-Profils auf der Grundlage offener IEEE- und IETF-Standards ermöglicht es Dienstanbietern, intelligenten Städten und Versorgungsunternehmen, anpassungsfähige Multi-Service-Netzwerke bereitzustellen und wird dazu beitragen, die Interoperabilität nicht nur heute, sondern auch in den kommenden Jahren sicherzustellen.

"Wi-SUN ist nach wie vor Vorreiter bei der IoT-Innovation. Mit dem Ausbau ihrer IoT-Netzwerke erkennen Städte, Versorgungsunternehmen und die Industrie zunehmend, dass branchenweite offene Standards für Interoperabilität und Skalierbarkeit unerlässlich sind", sagt Phil Beecher, Präsident und CEO der Wi-SUN Alliance. "Die FAN-Zertifizierung dient als Nachweis für Regierungen und die Industrie, dass die Produkte unserer Mitglieder diese offenen Standards erfüllen und Qualität, Interoperabilität, Sicherheit und Skalierbarkeit gewährleisten - und letztendlich Kunden einen Wettbewerbsvorteil verschaffen."

Die Hauptvorteile der FAN-Zertifizierung:

  • Bietet Versorgungsunternehmen, Städten und Dienstleistern anpassungsfähige Multi-Service-Netzwerke, die zur Gewährleistung der Interoperabilität heute und für zukünftige Generationen beitragen.
  • Reduziert den Zeitaufwand für die Bewertung neuer Produkte, da Verhalten, Leistung und Interoperabilität präzise definiert sind.
  • Beseitigt die Sperre durch Einzelanbieter.
  • Fördert die Entwicklung eines globalen Netzwerks von standardbasierten Produkten und reduziert so das Risiko und die kostspieligen Auswirkungen von stranded Assets.

Alle Wi-SUN-zertifizierten Produkte werden von einem von Wi-SUN beauftragten externen Testlabor auf Herz und Nieren geprüft, um sicherzustellen, dass die Geräte mühelos und sicher zusammenarbeiten und eine schnelle Markteinführung möglich ist. Zertifizierte Geräte besitzen ein digitales Zertifikat zur Authentifizierung des Zugriffs auf ein Wi-SUN FAN-Netzwerk und reduzieren so deutlich die Anfälligkeit für Cyber-Sicherheitsbedrohungen. Im Rahmen einer separaten Vereinbarung hat Wi-SUN GlobalSign als Partner ausgewählt, um den Mitgliedsunternehmen der Wi-SUN Alliance Dienstleistungen der Zertifizierungsstelle (CA: Certificate Authority) anzubieten.

Kommentare von Drittstimmen:

Alex Davies, Senior Analyst, Rethink Technology Research und Redakteur von RIOT: "Offene Standards bieten einen der sichersten Wege, um die massenhafte Einführung einer Technologie zu gewährleisten. Wie bei WiFi und den 3GPP-Mobilfunkprotokollen bietet das FAN-Programm von Wi-SUN eine Vielzahl von Möglichkeiten für Geräte- und Technologielieferanten, um die Interessen der Kunden zu wecken. Energieversorger und Netzbetreiber haben Bedenken wegen der Lieferantenabhängigkeit, insbesondere aufgrund der langen Lebenszyklen ihrer Systeme. Aus diesem Grund sollte Wi-SUN eine Antwort auf ihre unternehmenskritischen Probleme geben, die andere LPWAN-Optionen nicht bieten können. Es öffnet ihnen die Tür zur Expansion in andere IoT-Märkte, wobei intelligente Städte eine große Chance darstellen."

Iker Urrutia, Manager, intelligente Netze, Avangrid: "IoT-Netzwerklösungen, die auf offenen Standards basieren und nach dem Wi-SUN FAN-Profil zertifiziert sind, werden entscheidend sein, um eine echte Interoperabilität für Versorgungsanwendungen wie AMI zu erreichen und die Digitalisierung des Netzes auf kostengünstige Weise zu beschleunigen."

Colton Ching, Senior Vice President für Planung und Technologie bei Hawaiian Electric: "Wir sehen die Wi-SUN-Technologie mit der Verfügbarkeit des FAN-Zertifizierungsprogramms weiterhin als einen wesentlichen Faktor für groß angelegte IoT-Anwendungen auf ganz Hawaii. Die Wi-SUN Alliance und ihre Mitglieder haben einen großen Schritt nach vorn getan, um herstellerübergreifende und interoperable Lösungen zur Realität werden zu lassen."

Verfügbarkeit der FAN-Zertifizierung:

Das FAN-Zertifizierungsprogramm wurde in Zusammenarbeit mit Wi-SUN-Mitgliedsunternehmen entwickelt, darunter Produktanbieter und Partner, die an Interoperabilitätsveranstaltungen teilnehmen, um Nachweise für die Spezifikationen und das Zertifizierungsprüfprogramm zu liefern. Nachfolgend sind einige der Unternehmen aufgeführt, die die Wegbereiter für die Zertifizierung waren: Analog Devices, Cisco, EPRI, Itron, Kyoto University/Nissin Systems, Landis+Gyr, ProCubed, Renesas und ROHM Europe.

Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihre Produkte zur Zertifizierung einreichen können, besuchen Sie bitte http://www.wi-sun.org.

Die Sicherstellung der Konformität eines Produkts kann komplex sein, daher ist die Wi-SUN Alliance bestrebt, Hilfestellung zu leisten und eventuelle Bedenken auszuräumen. Seien Sie beim kommenden Webinar am 16. Oktober 2018 um 8 Uhr PT mit Wi-SUN dabei.In diesem Webinar geben wir einen Überblick über die Bedeutung der Zertifizierung und die Vorgehensweise, um die FAN-Zertifizierung zu erhalten. Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie unter https://attendee.gotowebinar.com/register/9187903284805872385.

Informationen zu Wi-SUN Alliance

Die Wi-SUN Alliance ist ein globaler, gemeinnütziger Verband, der sich aus branchenführenden Unternehmen zusammensetzt. Ihre Mission besteht darin, die weltweite Verbreitung interoperabler drahtloser Lösungen für den Einsatz in intelligenten Städten, intelligenten Stromnetzen und anderen Internet of Things (IoT)-Anwendungen zu fördern, die offene globale Standards von Organisationen wie IEEE802, IETF, TIA, TTC und ETSI nutzen. Mit mehr als 180 Mitgliedern weltweit steht die Mitgliedschaft in der Wi-SUN Alliance allen Interessengruppen der Branche offen. Die Wi-SUN Alliance umfasst Siliziumhersteller, Produktanbieter, Dienstleister, Versorgungsunternehmen, Universitäten, Unternehmen und Gemeinden sowie lokale Regierungsorganisationen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.wi-sun.org.

Wi-SUN Alliance und das Wi-SUN Alliance-Logo sind Marken der Wi-SUN Alliance.

Rückfragen & Kontakt:

Nordamerika: Shannon Mayette
Wi-SUN Alliance
media@wi-sun.org
Tel: +1 (602) 882-4733
oder Großbritannien: Amanda Hassall
Paula Averley
Louise Burke
Origin Communications
Wi-SUN@origincomms.com
Tel: +44 (0) 20 3814 2941

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0016