Einladung zum Pressegespräch "Plasma rettet Leben" am 9. Oktober 2018 um 09:00 im Café Museum

Wien (OTS) - Arzneimittel aus Blutplasma zählen zu den Standardpräparaten in der Intensivmedizin sowie in der Behandlung von Hämophilie, bei neurologischen Erkrankungen, onkologischen Krankheitsbildern und Autoimmunerkrankungen. Allein in Österreich sind rund 180.000 Patienten auf Plasmapräparate angewiesen.

Welchen Stellenwert diese Produkte und damit auch Plasmaspenden haben und weshalb beide in Zukunft noch bedeutsamer werden, erfahren Sie bei diesem Pressegespräch.

Gesprächspartner:

Univ. Prof. Dr. Elisabeth Förster-Waldl, Fachärztin für klinische Immunologie, Kinder- und Jugendheilkunde
Dr. Matthias Gessner, Vorsitzender IG Plasma
DI Karl-Heinz Hofbauer, Pharmig / Plant Manager Shire Wien
Karin Modl, ÖSPID - Österreichische Selbsthilfe für primäre Immundefekte

Über die IG Plasma: Die IG Plasma ist ein Zusammenschluss aller Plasmaproduzenten, die in Österreich insgesamt 17 Plasmazentren betreiben. Die IG Plasma wurde 1993 formiert und vertritt die gemeinsamen Interessen ihrer Mitglieder im Bereich der Plasmapherese in Österreich mit den folgenden Zielsetzungen: Sicherheit für Plasmaspender, Sicherheit für Plasmaempfänger durch höchstmögliche Plasmaqualität, sowie Ermöglichung eines Beitrags Österreichs zur europäischen Versorgung mit Blutplasma.

Über die Plasma Protein Therapeutics Association (PPTA): Die PPTA ist die globale Interessensvertretung der Hersteller von Arzneimitteln aus humanem Plasma und von biotechnologisch hergestellten Produkten sowie von 650 Plasmapheresestellen, in denen Humanplasma in Nordamerika und Europa gewonnen wird.

Über die Pharmig: Die Pharmig ist die freiwillige Interessenvertretung der österreichischen Pharmaindustrie. Derzeit hat der Verband 120 Mitglieder (Stand Oktober 2018), die den Medikamenten-Markt zu gut 95 Prozent abdecken. Die Pharmig und ihre Mitgliedsfirmen stehen für eine bestmögliche Versorgungssicherheit mit Arzneimitteln im Gesundheitswesen und sichern durch Qualität und Innovation den gesellschaftlichen und medizinischen Fortschritt.

Pressegespräch Plasma rettet Leben

Datum: 09.10.2018, 09:00 Uhr

Ort: Café Museum
Operngasse 7, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Pharmig - Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
Peter Richter, BA, MA
Head of Communication & PR
01/40 60 290-20
peter.richter@pharmig.at
www.pharmig.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHA0001