Ganz Europa feiert den Tag der Stiftungen und Österreich feiert mit

Der Verband für gemeinnütziges Stiften veranstaltet anlässlich des Europäischen Tages der Stiftungen am 1.10. eine Konferenz in Wien.

Es ist uns ein Anliegen gemeinnütziges Stiften in Österreich zum Blühen zu bringen. Wir wollen das Tun von Stifterinnen und Stiftern sichtbar machen um auch andere zu inspirieren sich philanthropisch zu engagieren. Wir wollen hierfür die nötigen Rahmenbedingungen schaffen und gemeinsam den gemeinnützigen Stiftungssektor erweitern und professionalisieren. Die vom Verband initiierte Konferenz ist eine wichtige Maßnahme um Stifter und Stifterinnen zu informieren und zu vernetzen, den Austausch zu fördern und das Bewusstsein für gemeinnütziges Handeln von Stiftungen in der Öffentlichkeit zu stärken.
Mag.a Katharina Turnauer

Wien (OTS) - Im Rahmen der Konferenz zum Tag der Stiftungen präsentieren österreichische und in Österreich tätige Stiftungen, wie etwa die People Share Privatstiftung, der Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds oder die Blühendes Österreich - REWE International gemeinnützige Privatstiftung, ihre gemeinnützigen Aktivitäten der Öffentlichkeit. Hochkarätige Referenten und Referentinnen aus den DACH Ländern, wie Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, oder Beate Eckhardt, lic. phil. I, EMScom, Geschäftsführerin der SwissFoundations, kommen nach Wien um zum Thema Stiftungen zu referieren. Mag. Dr. Jakob Calice (BMBWF) blickt auf die Zukunft der österreichischen Stiftungslandschaft.

Stiftungen in ganz Europa engagieren sich in den Bereichen Soziales, Bildung, Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung, Umwelt oder Tierschutz und darüber hinaus. In Österreich fördert zum Beispiel die motion4kids Stiftung innovative Projekte zur Bewegungs- und Bildungsförderung von Kindern. Die Blühendes Österreich Stiftung etwa schützt wertvolle Lebensräume und heimische Tiere und Pflanzen. Aufgrund ihrer Rechtsform sind Stiftungen per se nachhaltig und tragen den Stifterwillen in die Ewigkeit. Stiftungen sind nicht der Volatilität des Einzelnen unterworfen und daher wichtige Akteure bei der Lösung aktueller und zukünftiger gesellschaftlicher Herausforderungen.

Der österreichische Stiftungssektor hat allerdings noch Ausbaupotential. Die Novellierung des Bundesstiftungs- und Fondsgesetzes 2015 war ein wichtiges Signal zur Verbesserung des Stiftungsstandortes Österreich. Seither wurden über 20 neue gemeinnützige Bundesstiftungen gegründet. Von rund 3.100 österreichischen Privatstiftungen sind 265 rein gemeinnützig. Aber auch zahlreiche (eigennützige) Privatstiftungen sehen einen Teil ihrer Erträge für gemeinnützige Zwecke vor. Rund 320 gemeinnützige Bundesstiftungen und Fonds sowie zahlreiche Landes- und Kirchenstiftungen sind in Österreich registriert. Die jährlichen Ausschüttungen von gemeinnützig tätigen Stiftungen in Österreich werden mit rund 50-70 Millionen Euro geschätzt[1]. Doch es gibt noch viel Potential, etwa bei der Verbesserung der Rahmenbedingungen für gemeinnütziges Stiften oder in den Bereichen Rechtssicherheit, Zugangsbeschränkungen, steuerliche Anreize sowie steuerlich absetzbare Bereiche.

Der Verband für gemeinnütziges Stiften ist eine 2014 gegründete unabhängige Interessenvertretung mit rund 100 Mitgliedern. Neben Angeboten zur Vernetzung und zum Erfahrungs- und Wissensaustausch will der Verband die Rahmenbedingungen für gemeinnütziges Stiften weiter verbessern.

Mag.a Katharina Turnauer, Präsidentin des Verbandes, dazu: „Es ist uns ein Anliegen gemeinnütziges Stiften in Österreich zum Blühen zu bringen. Wir wollen das Tun von Stifterinnen und Stiftern sichtbar machen um auch andere zu inspirieren sich philanthropisch zu engagieren. Wir wollen hierfür die nötigen Rahmenbedingungen schaffen und gemeinsam den gemeinnützigen Stiftungssektor erweitern und professionalisieren. Die vom Verband initiierte Konferenz ist eine wichtige Maßnahme um Stifter und Stifterinnen zu informieren und zu vernetzen, den Austausch zu fördern und das Bewusstsein für gemeinnütziges Handeln von Stiftungen in der Öffentlichkeit zu stärken."

Über den Tag der Stiftungen am 1.Oktober

Die Konferenz zum Tag der Stiftungen in Österreich findet im Rahmen eines europaweiten Aktionstages statt, der im Jahr 2013 vom europäischen Donors and Foundations Network (DAFNE) ins Leben gerufen wurde um auf das Wirken von Stiftungen aufmerksam zu machen.


[1] Quelle: Fundraising Verband Austria

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Williams, MSc
Generalsekretärin Verband für gemeinnütziges Stiften
Tel.: +43 664 544 10 90
Email: office@gemeinnuetzig-stiften.at
Website: www.gemeinnuetzig-stiften.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGS0001