ORF RadioKulturhaus: Verleihung des Christine-Lavant-Preises 2018

Wien (OTS) - Am Sonntag, den 7. Oktober 2018 findet im Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses im Rahmen einer Matinee die Verleihung des Christine-Lavant-Preises 2018 statt. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an den Schweizer Schriftsteller Klaus Merz. Die Veranstaltung kann auch via Video-Livestream unter http://radiokulturhaus.orf.at und in ORF III miterlebt werden.

In der Jury-Begründung heißt es über Klaus Merz: „Er hat ein literarisches Werk geschaffen, das zu demjenigen Christine Lavants vielerlei Bezüge aufweist: Klaus Merz schreibt vor allem Lyrik und Prosa, seine Texte handeln von Außenseitern und Randständigen, aber auch von Abenteurern und rastlos Liebenden, und er wendet sich meist dem Lokalen zu, um es zum Kosmos zu weiten. Klaus Merz ist ein Meister der poetischen Verdichtung, ein Autor, der seine Worte lange wiegt und lange wägt, bevor er sie aus den Händen gibt. Entsprechend pflegt er einen Stil, dessen Schönheit in der Klarheit und Kargheit liegt,“ schreibt Thomas Strässle vom literarischen Beirat der Internationalen Christine Lavant Gesellschaft. Klaus Merz wurde 1945 in Aarau in der Schweiz geboren, ist ausgebildeter Sekundarlehrer und arbeitet heute als freier Erzähler und Lyriker. Er zählt zu den bedeutendsten Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, zu seinen bekanntesten Werken zählen der Roman „Jakob schläft“ sowie die Novelle „Der Argentinier“.

Der mit 15.000 Euro dotierte Preis würdigt Schriftsteller/innen, die in ihrem Schaffen einen hohen ästhetischen Anspruch mit humaner Haltung und gesellschaftskritischem Blick vereinen. Der Preis wird auf Vorschlag des international besetzten Literarischen Beirats der „Internationalen Christine Lavant Gesellschaft“ an Personen vergeben, die in deutscher Sprache schreiben und die von der Öffentlichkeit bereits als wichtige literarische Stimmen wahrgenommen wurden. Ergänzend zur Preisverleihung wird Schauspielerin Sophie Rois Erzählungen aus dem neuesten Band der Werkausgabe von Christine Lavant lesen, musikalisch begleitet vom Perkussionisten Peter Rosmanith. ORF-Moderatorin Katja Gasser führt durch den Vormittag. Die Laudatio hält Thomas Strässle, Mitglied im literarischen Beirat der Internationalen Christine Lavant Gesellschaft.

Die Matinee – in Kooperation von ORF RadioKulturhaus und der „Internationalen Christine Lavant Gesellschaft“ – findet am Sonntag, den 7. Oktober 2018 um 11.00 Uhr im Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses statt. Der Eintritt beträgt EUR 17,-. Mit ORF RadioKulturhaus-Karte ist der Bezug eines um 50% ermäßigten Tickets möglich; Ö1 Club-Mitglieder erhalten 10% Ermäßigung. Die Veranstaltung kann auch via Video-Livestream unter http://radiokulturhaus.orf.at und in ORF III miterlebt werden. Weitere Informationen zum Programm des ORF RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.orf.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
Tel.: +43 1 360 69 – 19121
mailto: claudia.zinkl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001