NEOS Wien/Wiederkehr: Wien-Bonus für ansässige Unternehmen gleicht gefährlicher Drohung

Christoph Wiederkehr: „Bürgermeister Ludwig verfolgt eine protektionistische Politik, die jener von Trump ähnelt!“

Wien (OTS) - Auf die Anfrage von NEOS Wien zum angekündigten Wien-Bonus für Arbeitnehmer_innen gab Bürgermeister Ludwig heute bekannt, dass er künftig bei Aufträgen der Stadt Wiener Unternehmen bevorzugen möchte. NEOS Wien Klubobmann Christoph Wiederkehr kritisierte dies aufs Schärfste: „Diese Ankündigung des Bürgermeisters gleicht einer gefährlichen Drohung – vor allem für niederösterreichische und burgenländische Unternehmen. Die angedachte Diskriminierung von Nicht-Wienerinnen und Wienern am Arbeitsmarkt wird so bei auswärtigen Unternehmen fortgesetzt. Bürgermeister Ludwig verfolgt eine protektionistische Politik, die jener von Trump ähnelt! Das passt nicht zu einer weltoffenen Stadt wie Wien!“

Rückfragen & Kontakt:

Neos – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 47
julia.kernbichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002