Weidenholzer: Brüssel wird Jo Cox niemals vergessen!

Jo-Cox-Platz ehrt Andenken und Vermächtnis einer großen Sozialdemokratin und Europäerin

Wien (OTS/SK) - Heute, Donnerstag, 27. September 2018, wird ein Platz im Brüsseler Stadtzentrum dem Andenken an die ermordete Labour-Abgeordnete Jo Cox gewidmet, neben dem Brüsseler Bürgermeister wird auch Labour-Parteivorsitzender Jeremy Corbyn an der Zeremonie teilnehmen. Josef Weidenholzer, Vizepräsident der sozialdemokratischen Fraktion im Europaparlament, erinnert sich an Jo Cox als große Europäerin: „Die Stadt Brüssel setzt heute Helen Joanne Cox, einer glühenden Kämpferin für soziale Gerechtigkeit und das europäische Friedensprojekt, ein Denkmal. Der Platz im Stadtzentrum steht für ihre tiefe persönliche Verbundenheit mit Brüssel, aber auch für die Werte, die sie als Sozialdemokratin gelebt hat. Jo Cox war engagierte Feministin und hat in ihrer gesamten Laufbahn humanitäre Projekte unterstützt.“ ****

Jo Cox wurde kurz vor dem Referendum über den Austritt Großbritanniens aus der EU von einem Rechtsextremen auf offener Straße ermordet. Josef Weidenholzer mahnt: „Ihr Andenken muss uns auch Warnung sein, wohin die zunehmende gesellschaftliche Polarisierung ganz konkret führen kann." (Schluss) mr/mp

Rückfragehinweis: Jakob Flossmann, Pressesprecher der SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, Tel. +43 660 562 11 99, jakob.flossmann@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

Jakob Flossmann, Pressesprecher der SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, +43 660 562 11 99, jakob.flossmann@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005