Bundesheer ist größter Lehrlingsausbilder des Bundes

Wien (OTS) - Derzeit werden beim Österreichischen Bundesheer (ÖBH) 249 Lehrlinge (100 weibliche und 149 männliche) in 36 verschiedenen Lehrberufen ausgebildet. Nach erfolgter Testung der Bewerber werden jährlich rund 80 neue Lehrlinge aufgenommen. Die meisten Lehrstellen bietet das ÖBH in den Bereichen Betriebslogistik (30), Verwaltungsassistenz (24), Kraftfahrzeugtechnik (22) sowie Luftfahrzeugtechnik (21) an.

„Das Bundesheer kann stolz darauf sein, der größte Lehrlingsausbilder im Bundesdienst zu sein. Eine fundierte Ausbildung ist für unsere Jugend wesentlich für den Einstieg in ein erfolgreiches Berufsleben. Unser Heer bietet eine breite Palette von interessanten Möglichkeiten. Ich danke allen Verantwortlichen, die Österreichs Jugend mit Karriereeinstieg, Ausbildung und in weiterer Folge Jobs eine lebenswerte Zukunft ermöglichen“, so Verteidigungsminister Mario Kunasek.

Allein in der Steiermark gibt es zurzeit 46 Lehrlinge in 11 verschiedenen Berufssparten u.a. Luftfahrzeugmechanik und Elektronik, Elektrik, Betriebslogistik und Kraftfahrzeugtechnik die in Graz, Zeltweg und Strass ausgebildet werden.

Nach Beendigung des Lehrverhältnisses kommt jeder Lehrling als Vertragsbediensteter in die gesetzlich vorgeschriebene „Behaltefrist“. Rund 45 % jener Lehrlinge, die die Lehrabschlussprüfung positiv absolviert haben, konnten in ein Dauerdienstverhältnis übernommen werden; leider ist dies nicht für alle möglich. Sämtlichen Abgängern wird aber die Möglichkeiten einer militärischen Laufbahn durch ein „Lehrlingsmentoring“ angeboten. Darüber hinaus gibt es auch Unterstützung beim Umstieg in eine andere Bundesdienststelle oder in die Privatwirtschaft (z. B. Bewerbungstraining).

Eine Übersicht über alle Lehrstellen und weitere Informationen können unter http://lehrlinge.bundesheer.at/ueberblick oder auf der Jobbörse des Bundes bzw. über das AMS abgerufen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001