Olischar ad Trabrennbahn Krieau: Bürgermeister Ludwig bleibt Antwort schuldig

Verkaufsgrund weiterhin ungewiss – ÖVP will Trabrennbahn am aktuellen Standort erhalten

Wien (OTS) - „Bürgermeister Ludwig hat heute wieder keine Stellung zu einer konkreten Anfrage bezogen und bleibt somit die Antwort, warum die Liegenschaften überhaupt verkauft wurden, schuldig“, so Klubobfrau Elisabeth Olischar nach der heutigen Fragestunde im Gemeinderat. Es wurden zwar Lippenbekenntnisse abgegeben, dass das Areal nicht verbaut wird, aber auch am Tag nach dem ÖVP-Sondergemeinderat zu diesem Thema bleibt die Frage offen: „Warum sind die Grundstücke damals überhaupt verkauft worden?“, so Olischar, die sich für den Erhalt und Verbleib der Trabrennbahn am aktuellen Standort ausspricht.

„Die Stadt Wien sollte verantwortungsvoll mit dem Geld der Wienerinnen und Wienern umgehen – das tut sie aber unter Rot-Grün nicht. Um diese dubiosen Liegenschaftsverkäufe der Stadt Wien ein für alle Mal zu beenden, haben wir im gestrigen Sondergemeinderat eine Reihe an Forderungen eingebracht. Transparenz muss oberste Priorität haben“, so Olischar abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001