ASFINAG Verkehrsausblick: Hochbetrieb durch Herbstferien in Deutschland und Fußball

Mehr Verkehr aus Richtung Deutschland; Europa League und Rad-WM ziehen Fans an

Wien (OTS) - In großen Teilen Deutschlands sind in der kommenden Woche Herbstferien. Das ASFINAG Verkehrsmanagement rechnet daher mit starkem Urlauberverkehr in Richtung Süden und Osten. Besonders betroffen werden die A 2 Süd-, A 9 Pyhrn-, A 10 Tauern-, A 11 Karawanken und A 12/A13 Brennerachse sowie die A 8 Innkreis- und die A 4 Ost Autobahn sein. „Dazu kommen auch der Tag der deutschen Einheit und das laufende Oktoberfest in München“, sagt Christian Ebner vom Verkehrsmanagement. „Rund um die Grenzübergänge ist daher in beiden Richtungen mit mehr Verkehr und aufgrund der Grenzkontrollen darüber hinaus mit längeren Wartezeiten zu rechnen.“

Sportveranstaltungen in Innsbruck und Salzburg

Zu lokalen Verkehrsüberlastungen kann es noch bis Sonntag, den 30. September wegen der Rad-WM in Innsbruck kommen. Entlang der A 12 Inntal Autobahn müssen zudem immer wieder Auf- und Abfahrten gesperrt werden. Und am Donnerstag, den 4. Oktober, ist ab 18.55 Uhr das Europa League-Spiel zwischen Salzburg und Celtic Glasgow. Bei der An- und Abreise vor bzw. nach dem Spiel sind Verzögerungen auf der A1 im Bereich der Anschlussstelle Kleßheim möglich.

Sperre Tunnel Rannersdorf auf der S 1

In der Nacht von Samstag auf Sonntag – 29.9./30.9. – zwischen 23 Uhr und 3 Uhr früh ist der Tunnel Rannersdorf auf der S 1 Außenring Schnellstraße in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehr gesperrt. In dieser Zeit wird eine Sicherheitsbegehung im Tunnel durchgeführt. Die Umleitung erfolgt – je nach Fahrtrichtung – über die Anschlussstellen Rannersdorf und Schwechat Süd. Die S 1 kann in dieser Zeit auch weitläufig über die A 4 Ost Autobahn und die A 23 Südosttangente umfahren werden.

Mehr Tipps und ausreichend Informationen für die Planung der Fahrtroute finden sie auf www.asfinag.at sowie über die ASFINAG-APP unterwegs.


Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001