FPÖ-Bösch: „NEOS behindern Aufklärungsarbeit im Eurofighter-Untersuchungsausschuss“

„Anzeige führt zu Entschlagungsrecht wichtiger Auskunftsperson“

Wien (OTS) - Die Befragung der Auskunftsperson Frau Mag. Doris Bund brachte nicht die Aufklärung, welche seitens der freiheitlichen Fraktion im Eurofighter-Untersuchungsausschuss erhofft wurde. Da von NEOS gegen Mag. Bund gestern eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft Wien eingebracht wurde, machte sie Gebrauch von ihrem Entschlagungsrecht. Sie kenne die gegen sie erhobenen Vorwürfe nicht und wisse daher nicht, zu welchen Fragen sie sich äußern dürfe.

Mangelndes politisches Denkvermögen ortete der Fraktionsvorsitzende der FPÖ, NAbg. Dr. Reinhard Bösch bei den NEOS: „Fakt ist, dass NEOS mit derartigen Aktionen die Aufklärungsarbeit massiv behindern. Auskunftspersonen vor deren Befragungen anzuzeigen und somit eine Aussage zu verhindern, ist nicht im Sinne der Transparenz, welche von NEOS sonst so hochgehalten wird.“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002