Schlag gegen Heroin-Tätergruppe

Wien (OTS) - Datum: 18.09.2018
Uhrzeit: 20:55 Uhr
Adresse: wienweit

Am 18. September 2018 um 20:55 Uhr gelang Ermittlern des Landeskriminalamts Wien, Außenstelle Mitte (Gruppe PRIMIK) die Festnahme von zwei serbischen Tatverdächtigen (33 bzw. 44 Jahre alt). Die Tätergruppe handelte wienweit im großen Stil mit Heroin und brachte mehrere Kilogramm davon in Umlauf, indem sie zahlreiche serbische Straßenverkäufer belieferte. Das Suchtgift wurde hauptsächlich entlang des Donaukanals sowie in Hietzing entlang der dortigen U4-Stationen in Verkehr gesetzt. Große Mengen Bargeld – pro Lieferung in Höhe von 10.000 bis 20.000 Euro – wurden dann mittels Linien-Bussen zu Hintermännern nach Serbien verschickt.

Bei der Festnahme, die im Bereich der Schanzstraße (1150 Wien) erfolgte, versuchte einer der beiden mutmaßlichen Großdealer zu flüchten, was jedoch von Polizisten verhindert werden konnte. Weiters wurde eine Bunkerwohnung in der Schanzstraße eruiert, wobei bei einer Hausdurchsuchung 800 Gramm Heroin und 15.000 Euro Bargeld sichergestellt wurden. Das Bargeld war in Büchern versteckt.

Aufgrund vorgefundener Aufzeichnungen kann davon ausgegangen werden, dass die beiden Tatverdächtigen von Mitte August bis Mitte September 2018 insgesamt acht Kilogramm Heroin verkauft und damit rund 200.000 Euro eingenommen haben.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005