Gudenus/Nepp zu WBV-GFW: Großartiger Erfolg für die Wiener

Ein überfälliges Bekenntnis zur Wohnungsgemeinnützigkeit

Wien (OTS) - "Der heute rfolgte einstimmige Beschluss der Wiener Landesregierung, den Deal um die WBV-GFW zu untersagen, ist ein großartiger Erfolg für die Wiener. Die konsequente Arbeit der FPÖ zeigt Wirkung", kommentieren FPÖ-Klubobmann im Nationalrat und geschäftsführender Wiener Landesparteiobmann Mag. Johann Gudenus und Wiens Vizebürgermeister Dominik Nepp, den einstimmigen Beschluss.

"Heute wurde der Spekulation mit Sozialwohnungen nach mehr als einem Jahr der Unsicherheit die rote Karte gezeigt. Dieses Ergebnis belegt, dass die Bundesregierung kompromisslos auf der Seite der Bewohner steht", zeigt sich Gudenus erfreut. "Das ist ein wichtiger Tag für Wien. Ein massiver Angriff auf die Wohnungsgemeinnützigkeit ist vorerst abgewendet", sieht Nepp einen wesentlichen Schritt.

"SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal müssen sich ungeachtet dessen vorwerfen lassen, offenkundig problematische Berater zu konsultieren. Hier wird der Rechnungshof noch ein breites Betätigungsfeld vorfinden", erwartet Gudenus einen mehr als kritischen Bericht des Stadtrechnungshofs und attestiert, dass die Begründung des Bescheides in manchen Aspekten deutlicher hätte ausfallen können.

"Wien und die Wiener haben heute Grund aufzuatmen. Wir werden weiter wachsam sein und den Schutz des gemeinnützigen und sozialen Wohnbaus in der Stadt sicherstellen", schließen Gudenus und Nepp. (Schluss) akra

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Anna Krassnitzer
Pressesprecherin Vizebürgermeister Dominik Nepp
0664 9452957
anna.krassnitzer@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004