UNIQUE und Volkshilfe-Talk: Mit Würde Mensch bleiben

Heide Schmidt, Peter Dal-Bianco und Erich Fenninger sprechen über unteilbare Würde auch in schwierigen Situationen

Wien (OTS) - Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren, heißt es im Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Aber ist die Würde des Menschen wirklich unteilbar, und welche Bedrohungen gibt es? Wie können Menschen trotz Demenz ihre Würde bewahren? Was sind gesellschaftliche und politische Strategien im Umgang mit dem „großen Vergessen“, gibt es neue Antworten von Medizin und Pflege?

Diesen Fragen stellen sich UNIQUE relations und Volkshilfe im gemeinsamen Talk im Ringturm des Wiener Städtischen Versicherungsverein am Donnerstag, dem 20. September. Am Podium diskutieren Dr. Heide Schmidt, Gründerin des Liberalen Forums und des Institut für eine offene Gesellschaft, Univ.-Prof. Dr. Peter Dal-Bianco, Präsident der Österreichischen Alzheimergesellschaft, und Mag. (FH) Erich Fenninger, DSA, Direktor der Volkshilfe Österreich. Die Moderation des Talks übernimmt Dr. Susanne Schnabl-Wunderlich.

Barbara Gross, die Präsidentin der Volkshilfe Österreich wird gemeinsam gemeinsam mit Josef Kalina die Gäste begrüßen.

Danke für die Unterstützung!

Die Volkshilfe bedankt sich beim Wiener Städtischen Versicherungsverein für die Unterstützung der laufenden Volkshilfe Demenzkampagne sowie der Veranstaltung im Wiener Ringturm.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen bitte an office@unique-relations.at

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Österreich
Melanie Wenger-Rami, MA
Pressesprecherin
+43 (0) 676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at
www.volkshilfe.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001