NEOS: Regierung muss bei Klima- und Umweltpolitik schnellstens handeln

Michael Bernhard: „Ministerin Köstinger hat wenig Konkretes zum Umweltschutz beizutragen.“

Wien (OTS) - Enttäuscht zeigt sich NEOS-Umweltsprecher Michael Bernhard von den heutigen Aussagen von Ministerin Elisabeth Köstinger im Ö1 Mittagsjournal: „Nur mit schönen Worten alleine wird man den notwendigen Wandel in der Klima- und Umweltpolitik nicht schaffen. Doch mehr als das konnte die Umweltministerin heute nicht liefern. Es ist nett, dass die Frau Ministerin Werbung für E-Scooter und Fahrräder macht, doch es wird endlich entsprechende Änderungen im Steuerrecht brauchen“, appelliert Bernhard. „Wir brauchen endlich eine sozial-ökologische Steuerreform, die im Kern eine aufkommensneutrale, wirtschaftsfreundliche CO2-Steuer beinhaltet. Dass Köstinger jeder Anflug von Ökologisierung des Steuersystems in das kommende Jahr verschiebt, zeigt einmal mehr, dass es keinerlei Problembewusstsein dafür in dieser Bundesregierung gibt. Für NEOS ist klar, zwischen Umwelt und Wirtschaft steht ein ‚und‘. Wir haben die Chance durch intelligente Klimapolitik Arbeitsplätze zu schaffen, des Standort zu stärken und Innovation zu fördern, doch das muss jetzt angegangen werden.“​

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001