Kinderhospiz Netz: Mehr Platz für schwerstkranke Kinder

Prominente Unterstützung bei Eröffnung der neuen Räumlichkeiten

Wien (OTS) - Das Kinderhospiz Netz, Österreichs erstes mobiles Kinderhospiz mit Tageshospizbetreuung, begleitet Familien mit Kindern, die unheilbar erkrankt sind und nur mehr eine begrenzte Zeit zu leben haben. Dafür bietet der Verein umfassende medizinische, pflegerische und psychosoziale Betreuung zu Hause und in Wiens einzigem KinderTagesHospiz. Immer mehr Familien nutzen das rein spendenfinanzierte Angebot des Vereins. Jetzt hat das Kinderhospiz Netz mit einer Erweiterung der Räumlichkeiten in Wien-Meidling noch mehr Platz für die schwerstkranken Kinder geschaffen.

Bei der Eröffnung waren unter anderem die prominenten Botschafter Burgschauspielerin Marie-Luise Stockinger, der Schauspieler Morteza Tavakoli, der Sänger und Sieger der ORF-Sendung „Musical! Die Show“ Vincent Bueno,  sowie die Rapid-Stars Steffen Hofmann und Kapitän Stefan Schwab zu Gast. Bei der Eröffnung durch Kinderhospiz Netz-Gründerin und Obfrau Sabine Reisinger sowie Bezirksrätin Katharina Weninger hat sich auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit einer Video-Grußbotschaft an die Gäste gewandt.  

KinderTagesHospiz Netz weiter ausgebaut
Das Kinderhospiz Netz ist für Familien mit unheilbar erkrankten Kindern in den letzten 13 Jahren eine wichtige Stütze geworden. Zuerst nur als mobile Einrichtung für die Begleitung zu Hause gegründet, eröffnete das Kinderhospiz Netz 2015 in Meidling das erste Wiener Tageshospiz für Kinder.

Aufgrund des für Familien einzigartigen Angebots und der professionellen und liebevollen Begleitung erhöhte sich die Nachfrage stetig, so dass schon nach kurzer Zeit die Betreuungszeiten auf mehrere Nachmittage ausgedehnt wurden. Wegen der räumlichen Gegebenheiten konnten jedoch immer nur zwei Kinder gleichzeitig das Tageshospiz besuchen.

Daher fiel bald der Entschluss, das Tageshospiz räumlich zu vergrößern und den Palliativbereich um ein Hospizzimmer und weitere Behandlungs- und Beratungssräume zu erweitern. Nun, da die Bauarbeiten abgeschlossen sind, können endlich mehr Kinder das Angebot der medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Begleitung in Anspruch nehmen.  

Der Verein ist auf Spenden angewiesen, für die Familien ist das gesamte Angebot kostenfrei.

Rückfragen & Kontakt:

Kinderhospiz Netz
Mag. Irene Eberl
Stv. Obfrau | Öffentlichkeitsarbeit
0043 699 1936 34 22
irene.eberl@kinderhospiz.at
http://www.kinderhospiz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012