NEOS Wien/Wiederkehr: Bildung muss endlich Chefsache werden!

Christoph Wiederkehr: „Der Bürgermeister muss den Neustart-Knopf drücken!“

Wien (OTS) - „Die Wiener Pflichtschulen stehen vor enormen Herausforderungen – da genügen nicht einzelne Placebo-Maßnahmen, die die SPÖ jetzt in ihrer Verlegenheit ankündigt“, meint der designierte Klubobmann von NEOS Wien, Christoph Wiederkehr: „Wenn der Bürgermeister über eine SOKO Schule nachdenkt und der Bildungsdirektor ‚Sprechstunden‘ für Lehrerinnen und Lehrer ankündigt, sind das wieder nur Notfallpflaster ohne Plan. Wir müssen die Bildung endlich ins Zentrum der Politik in dieser Stadt stellen – immerhin entlässt Wien 61% der Schülerinnen und Schüler ohne ausreichende Deutschkenntnisse aus der Pflichtschule! Bürgermeister Ludwig mag zwar lieber Super-Greißler eröffnen – er sollte sich aber schleunigst um die Zukunft unserer Kinder kümmern. Ein großer Bildungsgipfel, wo ohne ideologische Scheuklappen diskutiert und nach Lösungen gesucht wird, wäre ein dringend notwendiger Anfang. Wir brauchen jetzt eine Bildungsrevolution, sonst geht uns eine ganze Generation verloren“, schließt Wiederkehr.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001