Endspurt für die GLOBAL 2000 Aktionswoche „Müll in der Natur“

Mit dem World Clean Up Day am 15. September erreicht die österreichweite Aktionswoche von GLOBAL 2000 ihren Höhepunkt

Wien (OTS) -

Bereits hunderte Menschen aus ganz Österreich sind im Rahmen der GLOBAL 2000 Aktionswoche gegen Müll in der Natur ausgeschwärmt und haben in allen Bundesländern Aufräumaktionen durchgeführt. Gleichzeitig wurden mit der GLOBAL 2000 „DreckSpotz“-App bereits tausende Stücke Müll in der Natur dokumentiert und somit Daten über das Müll-Problem in Österreich gesammelt.

Spazieren und dokumentieren

Im Rahmen des morgen weltweit stattfindenden “World Clean Up Day“ bittet GLOBAL 2000 nun noch einmal alle Österreicherinnen und Österreicher um Mithilfe – Ziel ist es, anhand der erhobenen Daten langfristige Lösungen zur Vermeidung von Müll in der Natur zu erarbeiten. Mit Mistsack und Smartphone ausgerüstet, kann jede und jeder ganz einfach beim Spazieren entdeckten Müll dokumentieren und schließlich sammeln und entsorgen. Die GLOBAL 2000 DreckSpotz App ist gratis für iOS und Android verfügbar.

Der erste österreichische “Müll in der Natur-Bericht“

Die gesammelten Daten werden von GLOBAL 2000 im Herbst ausgewertet und anschließend der erste österreichische Bericht über Müll in der heimischen Natur veröffentlicht. Denn Müll in der Natur ist gefährlich für Mensch und Tier. Zahlreiche Nationen, wie etwa die Schweiz, verfügen bereits über diese sogenannten „Littering-Reports“, also Berichte über den Vermüllungsgrad der Länder. Diese Reports sind eine unabdingbare Vorraussetzung für Gegenmaßnahmen.

Der Müll in der Natur „muss weg“

Im Rahmen der Aktionswoche wurde von GLOBAL 2000 auch eine breit angelegte Aufräumaktion in der Wiener Lobau durchgeführt. Als krönender Abschluss der gestrigen Aktion wurde mit dem vorgefundenen Müll vor der Entsorgung der 30 Meter lange Schriftzug „ICH MUSS WEG“ inszeniert.
Bilder der Aktion finden Sie hier: https://www.flickr.com/photos/global2000/


Factbox
:
* In Österreich fallen jährlich über 62 Mio. Tonnen Abfall an.
* Europa verursacht jedes Jahr 25 Mio. Tonnen alleine an Plastik-Abfällen
* 40 Tonnen Plastik werden jedes Jahr über die Donau ins Meer gespült
* Eine Plastikflasche braucht in der Natur 450 Jahre, bis sie sich zersetzt
* Seit dem ersten World Clean Up Day vor 10 Jahren haben bereits fast 20 Milllionen Menschen in 150 Ländern weltweit teilgenommen und mitgeholfen, Müll dort zu beseitigen wo er nichts verloren hat
* GLOBAL 2000 ist Teil der #breakfreefromplastic Koalition, einem Zusammenschluß von NGOs, der sich weltweit gegen Plastikverschmutzung einsetzt und allein diese Woche bereits mehr als 150 Aufräumaktionen in 46 Ländern organisiert hat

Für die Unterstützung im Rahmen der Aktionswoche dankt GLOBAL 2000 den Green Heroes sowie den Alpenvereinssektionen Edelweiss und Gebirgsverein und allen Österreicherinnen und Österreichern die mit ihren App Einträgen den Bericht ermöglichen!

 

Weitere Infos: https://www.global2000.at/aktionswoche-muell-natur

Bilder der Aktion finden Sie hier: https://www.flickr.com/photos/global2000/


Die DreckSpotz-App für Android:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.spotteron.dreckspotz

 

Die DreckSpotz-App für Apple: 
https://itunes.apple.com/us/app/dreckspotz-global-2000/id1380882029?mt=8



Rückfragen & Kontakt:

Lisa Kernegger, GLOBAL 2000 Ökologin
lisa.kernegger@global2000.at 0699 14 2000 22

Johannes Frauscher, GLOBAL 2000 Projektkoordinator Dreckspotz-App,
johannes.frauscher@global2000.at 0650 6465976

Michael Lachsteiner, GLOBAL 2000 Pressesprecher
michael.lachsteiner@global2000.at 0699 14 2000 20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001