Eilt! Pressekonferenz Anderl/Zangerl: Hände weg von der Sozialversicherung der Beschäftigten

Wien (OTS) - Die Bundesarbeitskammer (BAK) warnt dringend vor den jetzt von der Regierung vorgelegten Plänen zur Sozialversicherung. Sie sieht darin eine Zerschlagung der Autonomie der Sozialversicherung und eine Enteignung von und drohende Leis-tungsverschlechterungen für sieben Millionen Versicherte in den Gebietskranken-kassen. Die Hintergründe und mögliche Folgen stellen wir Ihnen in einer Pressekon-ferenz vor.

Es informieren Sie

BAK Präsidentin Renate Anderl
BAK Vize Präsident Erwin Zangerl

Freitag, 14. September 2018
11.00 Uhr
3. Stock
Zimmer 203

Arbeiterkammer Tirol
Maximilianstraße 7
6010 Innsbruck

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis

Ute Bösinger
AK Wien - Kommunikation
1040, Prinz Eugen Straße 20-22
T: +43 1 501 65 12779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

Dr. Elmar Schiffkorn
Stv. Direktor
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Tirol
Maximilianstraße 7, A-6020 Innsbruck
Tel.: 0800/22 55 22-1280

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001