GSK auf der EBEN Konferenz 2018: Konsequente Transparenz gegen Korruption

Paneldiskussion über institutionelle Anstrengungen im Kampf gegen Korruption. GSK Österreich General Manager Victoria Williams: Konsequente Transparenz für Patienten

Die wirkungsvollste Möglichkeit im Kampf gegen Korruption ist konsequente Transparenz – auch und v.a. in der Zusammenarbeit von Ärzten und der pharmazeutischen Industrie. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit Ärzten und medizinischen Institutionen ist wertvoll und unerlässlich im Interesse der Patienten. Unser Ziel ist absolute und ausnahmslose Transparenz und damit Partnerschaften mit Ärzten ohne Einflussnahme. Wir möchten mit unserer Vorreiter-Rolle was Transparenz betrifft, das Vertrauen der Öffentlichkeit und vor allem von Patientinnen und Patienten in Pharmaunternehmen stärken.
Victoria Williams, Geschäftsführerin von GSK Österreich

Wien (OTS) - GSK ist seit Jahren Vorreiter in Sachen Transparenz und geht dabei über die Branchenstandards hinaus. Victoria Williams, VP und General Manager von GSK Österreich, hatte am Freitag 7.9. die Gelegenheit, in einer Paneldiskussion im Rahmen der EBEN Konferenz (European Business Ethics Research Conference) im Palais Eschenbach, die Bemühungen der pharmazeutischen Industrie – und im speziellen die konsequente Herangehensweise von GSK (GlaxoSmithKline) im Kampf gegen Korruption darzulegen. Gemeinsam mit Prof. Markus Scholz, Leiter der Abteilung Corporate Governance & Business Ethics an der FH Wien, Nastassja CERNKO, CSR, OeKB Group, Ursula SIMACEK, CEO Simacek Group und Präsidentin von RespACT Austria und Andreas GNESDA, President of ÖGV, Campus Vienna, diskutierte Williams über die “institutional efforts to fight corruption“ in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren und darüber, was noch zu tun bleibt. 

Victoria Williams, Geschäftsführerin von GSK Österreich, «Die wirkungsvollste Möglichkeit im Kampf gegen Korruption ist konsequente Transparenz – auch und v.a. in der Zusammenarbeit von Ärzten und der pharmazeutischen Industrie. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit Ärzten und medizinischen Institutionen ist wertvoll und unerlässlich im Interesse der Patienten. Unser Ziel ist absolute und ausnahmslose Transparenz und damit Partnerschaften mit Ärzten ohne Einflussnahme. Wir möchten mit unserer Vorreiter-Rolle was Transparenz betrifft, das Vertrauen der Öffentlichkeit und vor allem von Patientinnen und Patienten in Pharmaunternehmen stärken.»

Nähere Informationen zu den Transparenzinitiativen von Impulsgeber GSK unter http://at.gsk.com/de-at/presse/

Rückfragen & Kontakt:

GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Mag. Barbara Masser-Mayerl
Corporate Communications Lead
Dep. Corporate Affairs
Tel.: +43 1 970 75/518
barbara.b.masser-mayerl@gsk.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001