„Bürgeranwalt“: Protest gegen Ausbau eines Kraftwerks am Kamp

Am 15. September um 17.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 15. September 2018, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Protest gegen den Ausbau eines Kraftwerks am Kamp

Die EVN plant den Umbau des Wasserkraftwerks Rosenburg. Doch eine Bürgerinitiative will das Projekt verhindern. Sie befürchtet eine Zerstörung des „Naturjuwels Kamp“. Stehen die Eingriffe in die Natur in einem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen durch den Umbau? Vertreter der EVN diskutieren mit Aktivisten der Initiative „Lebendiger Kamp“.

Große Toleranz beim Tempolimit

Im Ortsgebiet darf man üblicherweise nicht schneller als 50 km/h fahren. Das gilt offiziell auch für Tumeltsham in Oberösterreich. Aber die Radargeräte im Ort reagieren erst ab 66 km/h. Das war so auch in einem Erlass festgeschrieben. Anrainer vermuten einen Missstand in der Verwaltung und haben sich bei Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer beschwert.

Nachgefragt: Die Lärmschutzwand bei Gratkorn wird saniert

In Gratkorn-Eggenfeld ärgern sich Anrainer/innen seit Jahren über den Lärm durch den Verkehr auf der Pyhrnautobahn. Eine schöne Grünoase mit Einfamilienhäusern werde durch die bestehenden Lärmschutzwände nur unzulänglich geschützt. Die Sendung „Bürgeranwalt“ hat im Juni 2016 und 2017 darüber berichtet und kann jetzt eine Lösung verkünden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007