willhaben-Analyse: So viel kosten gebrauchte iPhones in Österreich

Verkaufschancen für jüngere Modelle lag im Jahr 2018 bei mehr als 70 %

Wien (OTS) -

  • 4 von 5 iPhone 8- und 8 Plus-Angeboten bewegten sich über 500 Euro-Marke
  • iPhone X mit – im Schnitt – rund € 850 Eure das teuerste Modell auf dem Marktplatz
     

Anlässlich der gestrigen Präsentation der neuen iPhone-Modelle Xs, Xs Max und Xr hat willhaben wieder einen Blick auf die jüngere Entwicklung rund um private iPhone-Verkäufe in Österreich geworfen und verrät, zu welchen Preisen die jüngeren Versionen gehandelt werden, die dazugehörigen Verkaufsaussichten und den optimalen Zeitpunkt dafür. 

Das Volumen

In Summe wurden auf willhaben seit Jahresbeginn mehr als 100.000 iPhone-Anzeigen erstellt, die Apple-Geräte machten damit rund ein Drittel des gesamten Smartphone-Angebotes in diesem Zeitraum aus. Knapp 10.000 Exemplare des Modells X, mehr als 7.000 Stück von 8 bzw. 8 Plus, rund 18.000 Modelle 7 bzw 7 Plus und etwa 20.000 Stück 6, 6s bzw. 6s Plus kamen dabei privat auf den Markt. 

Der Zustand

Die bis zur aktuellen Apple-Präsentation neueste Generation – das iPhone X – wurde dabei in rund acht von zehn Fällen als neu oder neuwertig angeboten. Auch beim 8 bzw. 8 Plus gilt dies für mehr als 71 % der Anzeigen. 

Der Preis

Während die gestern präsentierten Modelle fast ausschließlich um deutlich mehr als € 1.000 auf den Markt kommen werden, bieten die Vorgängermodelle für verschiedenste Budgetgrößen sehr gute Preis-Leistungs-Möglichkeiten: Die Verkäufer-Wunschvorstellung für den Großteil der angebotenen 7 und 7 Plus Modelle bewegte sich 2018 – je nach Zustand – zwischen 300 und 500 Euro, während sich beim 8 und 8 Plus vier von fünf Anzeigen zwischen € 500 und € 800 bewegten. Die Angebote für das iPhone X lagen 2018 bislang im Schnitt bei rund € 850. 

Die Verkaufschancen

In Summe wechselten bereits mehr als sieben von zehn iPhones der genannten Versionen, die 2018 auf willhaben angeboten wurden, bereits den Eigentümer. Den absoluten Spitzenwert hält hier das iPhone X mit mehr als 78 % erfolgreicher (verkaufter) Angebote. 

Der Zeitpunkt

Die Preis-Analyse der aktuellen Untersuchung bestätigt auch die bereits in der Vergangenheit ausgesprochene willhaben-Empfehlung: Der bestmögliche Verkaufs-Zeitpunkt ist stets „so früh wie möglich.“ Es lohnt sich in so gut wie keinem Fall mit einem Smartphone-Verkauf auf einen späteren Zeitpunkt oder besonderen Anlass zu warten.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Alexandra Vasak, Reiter PR
Tel: +43 699 120 895 59
E-Mail: alexandra.vasak@reiterpr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WLL0001