„Mordsweib“-Tour und Diskurs im Bezirksmuseum 11

Wien (OTS/RK) - Das ehrenamtlich tätige Bezirkshistoriker-Team des Bezirksmuseums Simmering (11., Enkplatz 2) lädt in Kooperation mit den Projekt-Partnern „theaterfink“ und „Basis.Kultur.Wien“ zu einem Abend im Zeichen der Frauenrechte ein: Am Samstag, 15. September, beginnt um 19.00 Uhr im 11. Bezirk auf dem Enkplatz (Treffpunkt: vor der Kirche) ein „Theatralischer Spaziergang“, auf den eine Podiumsdiskussion im Museum am Enkplatz 2 folgt. Der Titel des Abends lautet „Das Mordsweib vom Hunglbrunn und die Frauenrechte – wie gestrig ist das Heute?“. Die Teilnahme ist gratis. Die Organisatoren ersuchen um Anmeldungen: Telefon 0676/81 18 25 411, Telefon 4000/11 127 (Museumsleiterin Petra Leban).

Während dem Streifzug durchs „Grätzl“ erlebt das Publikum an 6 Stationen eine spannende „Musik- und Puppen-Performance“. Dabei steht das Tun des „Mordsweibs vom Hunglbrunn“ im Blickpunkt. An dem außergewöhnlichen Feminismus-Programm wirken Eva Billisich, Susita Fink, Heidelinde Gratzl, Walter Kukla sowie Karin Sedlak mit. Das Verlangen nach Gleichberechtigung, die Positionierung der Frau in der Gesellschaft und andere Themenfelder kommen bei der Veranstaltung zur Sprache. Auskünfte erhalten Interessierte per E-Mail:
bm1110@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Simmering:
www.bezirksmuseum.at
Ensemble „theaterfink“:
www.theaterfink.at/uber-uns/
Eva Billisich:
www.billisich.at/
Basis.Kultur.Wien:
https://basiskultur.at/
Veranstaltungen im 11. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/simmering/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006