Bereits 28.500 Blutspender aus Amt der NÖ Landesregierung

LH Mikl-Leitner: Ein herzliches Dankeschön allen Blutspenderinnen und Blutspendern

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Blutspendeaktionen in der NÖ Landesregierung finden seit dem Jahr 1963 dreimal jährlich statt. Heute konnte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei dieser Aktion Roland Teufl als 28.499. Blutspender, Herta Bauer als 28.500. Blutspenderin und Selda Günay als 28.501. Blutspenderin in St. Pölten ehren.

„Unsere Landesbediensteten arbeiten nicht nur hart, sondern übernehmen auch eine ganz klare Verantwortung für andere“, meinte die Landeshauptfrau. „Wer Blut spendet, der rettet Leben bzw. verbessert die Versorgung mit Blutkonserven in den Kliniken“, so Mikl-Leitner. Sie sprach den vielen Blutspenderinnen und Blutspendern und dem Roten Kreuz für die Organisation der Blutspendeaktionen Dank und Anerkennung aus.

Rotkreuz-Präsident General Josef Schmoll sagte: „Den Spenderinnen und Spendern gebührt ein großes Dankeschön für die Blutspende, weil wir in Österreich im Minutentakt Blutkonserven brauchen. Seit 55 Jahren werden diese Blutspendeaktionen im Amt der NÖ Landesregierung abgehalten.“

Österreichs größtes Bundesland ist für die Blutspende-Zentrale für Wien, Niederösterreich und das Burgenland traditionell ein guter Boden. Knapp die Hälfte der jährlich rund 135.000 Blutspenden stammt von einer Blutspende-Aktion in Niederösterreich. Dieser Trend spiegelt sich auch beim durchschnittlichen Blutspender wider, der 45 Jahre alt ist, in einer ländlichen Region wohnt und rund 1,5 Mal pro Jahr zu einer Blutspende geht. Mit einer Aufteilung von zwei Dritteln zu einem Drittel gehen zudem Männer häufiger Blut spenden als Frauen.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004