EU-Ratsvorsitz: Internationales Botschaftertreffen mit 35 Nationen in Tulln

LH Mikl-Leitner/LR Eichtinger: Initiative „Natur im Garten“ soll international erweitert werden

St. Pölten (OTS/NLK) - Gestern, Mittwoch, trafen sich auf Einladung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger rund 200 Gäste aus 35 Nationen zum internationalen Botschaftermeeting auf der „Garten Tulln“ die „Natur im Garten“-Erlebniswelt. „Niederösterreich setzt mit der Initiative ‚Natur im Garten‘ auch internationale Maßstäbe. Länder wie Deutschland, Slowakei, Tschechien, Italien und die Schweiz sind bereits enge Partner, wenn es darum geht pestizidfrei zu garteln. Mit dem heutigen Botschaftertreffen nutzen wir unsere Erlebniswelt, um sie international zu präsentieren und neue Kooperationspartner für Niederösterreich in der ganzen Welt zu gewinnen. Niederösterreich ist zu Recht stolz auf seine Kultur- und Naturjuwele. Mit diesem Veranstaltungsort, der ,Garten Tulln‘, haben wir ein europäisches Vorzeigeprojekt gewählt, das zugleich einen ausgezeichneten Rahmen für ein Kennenlernen und Inspiration für gemeinsame, zukünftige Projekt bietet“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Die „Garten Tulln“ ist als erste ökologische Gartenschau Europas eines der Leuchtturmprojekte des Landes Niederösterreich und mit einer Wertschöpfung von über vier Millionen Euro jährlich ein wichtiger wirtschaftlicher Motor der Region: „Der starke Zulauf gibt uns Recht. Erst kürzlich konnten wir die 2,5 millionste Besucherin hier in Tulln begrüßen. Heute präsentierten wir unsere Aktivitäten und Vorzüge, um den Standort Niederösterreich auch ideal zu positionieren“, so der für Europa und Internationales zuständige Landesrat Martin Eichtinger.

Die Initiative ‚Natur im Garten‘ wurde vor 19 Jahren ins Leben gerufen. Mittlerweile ist Niederösterreich das ökologische Gartenland Nummer eins in Europa. „Das gestrige internationale Botschaftertreffen ist ein nächster Schritt, Niederösterreich in Europa noch stärker zu vernetzen und die politische Zusammenarbeit in allen Arbeitsbereichen über die Ländergrenzen hinweg zu intensivieren“, so Eichtinger.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann
02742/9005-12172
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001