FPÖ-Darmann zu Öffi-Ticket für Senioren: Versprechen von Landeshauptmann Kaiser sind vollkommen unglaubwürdig!

SPÖ und ÖVP haben erst gestern im Landtag gegen den FPÖ-Antrag auf Umsetzung eines günstigen Senioren-Tickets gestimmt

Klagenfurt (OTS) - „Die Aussagen von Landeshauptmann Peter Kaiser bei der heutigen Eröffnung der Kärntner Herbstmesse, die rot-schwarz Koalition werde sich für die Schaffung eines günstigen Senioren-Tickets für alle öffentlichen Verkehrsmittel einsetzen, sind leider vollkommen unglaubwürdig. Erst gestern haben SPÖ und ÖVP einen Antrag der FPÖ auf Schaffung eines leistbares Seniorentickets im zuständigen Landtagsauschuss eiskalt abgelehnt. Wer soll da den Ankündigungen des Landeshauptmannes noch glauben?“, kritisiert heute der Kärntner FPÖ-Chef Klubobmann Gernot Darmann.

„SPÖ und ÖVP pfeifen weiter auf die Kärntner Senioren. Die jüngsten Aussagen von LH Kaiser und Landesrätin Schaar zur Einführung eines günstigen Öffi-Tickets für die Kärntner Senioren sind eine Frotzelei der Senioren, die seit Jahren auf so ein Ticket warten. Sobald es an die Umsetzung geht, stimmen Rot und Schwarz dagegen. Wir werden aber weiterhin hartnäckig im Sinne der Senioren die Einführung des günstigen ´Wulfenia-Tickets´ für die Kärntner Senioren einfordern“, betont Darmann und kündigt einen neuen Antrag im Landtag an. Ebenso wurde bereits eine FPÖ-Anfrage an Landesrat Zafoschig als Referenten für den öffentlichen Verkehr eingebracht. Dieser wird im Landtag persönlich beantworten müssen, warum das Öffi-Jahresticket für die Kärntner Senioren noch immer nicht umgesetzt wurde.

Konkret fordert die FPÖ, dass ähnlich dem Salzburger „Edelweiß-Ticket“ für alle Seniorinnen und Senioren in Kärnten ein landesweites Seniorenticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel eingeführt wird. Für die ältere Generation soll dieses Ticket wie in Salzburg zu einem Preis von 299 Euro pro Jahr zu erwerben sein. Zu prüfen ist auch, ob für die rund 20.000 in Kärnten lebenden Mindestpensions- bzw. Ausgleichszulagenbezieher der Ticketpreis auf 199 Euro reduziert werden kann.

Abschließend fordert Darmann SPÖ und ÖVP auf, im Sinne der Kärntner Senioren endlich die Parteipolitik beiseite zu lassen und den FPÖ-Vorschlag umgehend umzusetzen. „Stimmen Sie unserem Vorschlag zu, anstatt weiter Parteipolitik auf dem Rücken der Senioren zu machen“, appelliert Darmann an die Koalition.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001