REMINDER: Volksanwältin Brinek und Behindertenanwalt Hofer fordern eine rasche Umsetzung der Barrierefreiheit

Pressekonferenz – 13. September 2018, 10:00 Uhr

Wien (OTS) - Volksanwältin Gertrude Brinek und Behindertenanwalt Hansjörg Hofer fordern Barrierefreiheit endlich ernst zu nehmen. Das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz gilt in Österreich bereits seit 1. Jänner 2006. Die Bilanz fällt jedoch ernüchternd aus. Menschen mit Behinderungen sind im alltäglichen Leben nach wie vor mit kleinen und großen Benachteiligungen konfrontiert. Gemeinsam präsentieren Brinek und Hofer zahlreiche Beschwerdefälle aus den Bereichen Bauen, Wohnen, öffentliche Gebäude sowie Verkehr und zeigen den großen Nachholbedarf auf.

 

Mit

Volksanwältin Gertrude Brinek

Behindertenanwalt Hansjörg Hofer

 

Datum: Donnerstag, 13. September 2018, 10:00 Uhr

Ort: Volksanwaltschaft, 1. Stock, Kapellenzimmer, Singerstraße 17, 1015 Wien




Rückfragen & Kontakt:

Volksanwaltschaft
Mag. Agnieszka Kern, MA
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
+43 (0) 1 515 05 - 204
+43 (0) 664 844 0903
agnieszka.kern@volksanwaltschaft.gv.at
www.volksanwaltschaft.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOA0001