ÖJC fordert von Ankara die sofortige Freilassung des österreichischen Journalisten Max Zirngast

Journalistische Recherchen über AKP und Kurden sind kein Verbrechen

Wien (OTS) - Der Präsident des Österreichischen Journalisten Clubs (ÖJC), Fred Turnheim fordert die sofortige Freilassung des österreichischen Journalisten Max Zirngast. „Das nun auch ein österreichischer Journalist von Recep Tayyip Erdogan und seinen Schergen verhaftet wurde, war zu erwarten, nachdem zahlreiche österreichische Politiker auf die Menschenrechtsverletzungen in der Türkei hingewiesen haben. Nun hat sich Recep Tayyip Erdogan eine neue Geisel geholt“, so Turnheim. Und wie immer bei Verhaftungen von Journalistinnen und Journalisten wird auch dem Österreicher „Unterstützung terroristischer Organisationen“ vorgeworfen.

Es ist sehr erfreulich, dass die österreichische Botschaft in Ankara sofort mit den türkischen Behörden und den Angehörigen des Österreichers Kontakt aufgenommen hat.

„Herr Erdogan: Journalistische Recherchen über AKP und Kurden sind kein Verbrechen, sondern der Job von Journalisten – daher lassen Sie sofort unseren Kollegen frei“, sagt Turnheim in einer Aussendung am Dienstag, Abend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
+43 1 98 28 555-0
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001