LH Wallner: Kolleg Dual – Start der neuen Ausbildung zur Kindergartenpädagogin

Von der Assistentin zur Kindergartenpädagogin – Vorarlberg als Vorreiter in Österreich

Bregenz (OTS) - (VLK) – Mit dem Kolleg Dual ist am 4. September an der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP) eine neue Ausbildung zur Kindergartenpädagogin gestartet worden, die es in dieser Form in Österreich noch nicht gibt. „Dieses Modell ist ein wichtiger Beitrag, damit weiterhin das nötige Kindergartenfachpersonal herangebildet werden kann, um langfristig und flächendeckend ein bedarfsgerechtes und qualitativ gutes Betreuungsangebot sicherzustellen“, sagten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Barbara Schöbi-Fink im heutigen (Dienstag) Pressefoyer.

Die Kolleg Dual-Ausbildung wurde von Land und Gemeindeverband in Zusammenarbeit mit der BAfEP entwickelt und ist sehr zielgruppenspezifisch und praxisorientiert. Sie ersetzt keines der bisherigen Ausbildungsmodelle, sondern ergänzt das Angebot als neue berufsbegleitende Ausbildung für das bestehende Assistenzpersonal in den Vorarlberger Kindergärten. "Diese auf Grundlage des Kolleg-Lehrplans entworfene duale Ausbildungsschiene wirkt längerfristig dem Personalmangel entgegen und ist für die Gemeinden ein wichtiges Instrument für die eigene Personalplanung“, sagte Landesrätin Schöbi-Fink.

Aktuell absolvieren 352 Personen eine elementarpädagogische Ausbildung – so viele wie noch nie. "Es geht uns darum, den Beruf und die Arbeit im Kindergarten attraktiver zu gestalten, denn von der Qualifikation und Motivation der Pädagoginnen und Pädagogen profitieren letztlich die Kinder", betonte Landeshauptmann Wallner.

Die neue Ausbildung ist mit den schon bisher bestehenden Ausbildungsvarianten (fünfjährige Regelschule und dreijähriges berufsbegleitendes Abendkolleg ) gleichwertig. Die Teilnehmenden erhalten eine fundierte pädagogische und didaktische Ausbildung, die sie fachlich und rechtlich dazu befähigt, als Kindergartenpädagogin bzw. -pädagoge zu arbeiten.

Starke Verschränkung von Theorie und Praxis

Die Auszubildenden arbeiten drei Tage in ihrem Lehrkindergarten mit ihrer Praxismentorin. Die gesamte Praxis, die laut Lehrplan zu leisten ist, wird in einem Lehrkindergarten absolviert (im eigenen Lehrkindergarten bei der eigenen Praxismentorin bzw. werden die Plätze unter den Teilnehmenden getauscht, um so auch Einblick in andere Kindergärten zu bekommen).

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Dann werden die ersten Absolventinnen nach dem neuen Ausbildungsmodell zur Verfügung stehen. Mehr ausgebildetes Personal wird es mit der ersten Zusatzklasse ab 2019 geben (mit Abschluss im Sommer 2022).

Aktuell gibt es in Vorarlberg 251 Kindergärten, in denen insgesamt rund 9.800 Kinder betreut werden. Dabei werden 1.113 Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen von 599 Kindergartenassistentinnen und -assistenten unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Vorarlberger Landesregierung
+43 5574 511 20141
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse
+43 664 6255668
+43 664 6255102

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001