AVISO: Europäische Konferenz für Architekturpolitik

Donnerstag, 13. bis Samstag, den 15. September 2018

Wien (OTS) - Von Donnerstag, den 13. bis Samstag, den 15. September 2018 findet im Zuge des österreichischen EU-Ratsvorsitzes die Europäische Konferenz für Architekturpolitik an der Technischen Universität Wien statt.

Die Konferenz mit dem Titel „Gutes Bauen für alle – Baukultur und Gemeinwohl in Europa“ behandelt zwei inhaltliche Schwerpunkte:
„Social Housing“ und „Public Space“.

Mit der Konferenz wird die Maßnahme des Anreizprogrammes 13.1. „Der Bund nutzt internationale Themenjahre, wie z. B. das Europäische Kulturerbejahr 2018 und die EU-Ratspräsidentschaft 2018, für die aktive Gestaltung des internationalen Diskurses, die internationale Vernetzung und die Vermittlung im Bereich Baukultur“ der am 22. August 2017 vom Ministerrat beschlossenen Baukulturellen Leitlinien des Bundes umgesetzt.

Die Konferenz wird von der Architekturstiftung Österreich in Kooperation mit dem Bundeskanzleramt, der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen sowie der Plattform Baukulturpolitik veranstaltet.

Termine für Medien:

Donnerstag, 13. September 2018

12.30 Uhr
Registrierung

13.00 Uhr
ERÖFFNUNG der Konferenz
- Gernot Blümel, Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien:
Eröffnungsansprache
- Christian Kühn, Vorsitzender des Beirats für Baukultur im Bundeskanzleramt: Baukultur in Österreich - Strategien und Trends
- Xander Vermeulen Windsant, XVW architectuur, Niederlande, das Siegerprojekt des Europäischen Preises „Mies van der Rohe Award 2017“: Kleihurg - Ein Modell für den städtischen Wohnungsbau im 21. Jahrhundert
- Andreas Rumpfhuber, Architekt, Forscher und Gastprofessor für Stadtplanung an der Technischen Universität Wien: Almost All Right -Wiener Wohnungsangebot
- Bettina Götz, ARTEC Architekten, Professorin für Design und Baukonstruktion an der Universität der Künste, Berlin: Wohnen - Ein politisches Thema
- Maroje Mrduljas, Oris Magazin, Universität Zagreb, Kroatien:
Sozialer Wohnungsbau in Kroatien: Soziale Systeme, Kontexte, Skalen - Jean Philippe Vassal, Lacaton und Vassal Architectes Paris:
Freespace, double space, doing with
- Verena Konrad, Direktor vai Vorarlberger Architektur Institut, Kurator Österreichischer Pavillon auf der Architekturbiennale Venedig 2018: Architektur vermitteln und kommunizieren | Felder der Bildung erweitern
- Moderation: Renate Hammer, Sprecherin der „Plattform Baukulturpolitik“

Sprachen: EN, FR mit Simultandolmetschung

Ort: Kuppelsaal und Böcklsaal, TU Wien, Karlsplatz 13, 1010 Wien

17.30 Uhr
Ende des Konferenztages

19.00 Uhr
Konferenzabendessen inklusive der Präsentation des Buches "Best of Austria. Architektur_Architektur 16_17 ", herausgegeben von Az W Architekturzentrum Wien, initiiert und unterstützt vom Bundeskanzleramt

  • Theresia Niedermüller, Stellvertretende Leiterin der Kunst- und Kulturabteilung des Bundeskanzleramtes
  • Barbara Feller, Konzept und Redaktion "Best of Austria"
  • Karin Lux, Geschäftsführerin Az W Architekturzentrum Wien

Ort: REAKTOR, Geblergasse 40, 1170 Wien

Freitag, 14. September 2018

09.00 Uhr
Beginn des zweiten Konferenztages
- Michel Magnier, Generaldirektion der Europäischen Kommission für Bildung, Jugend, Sport und Kultur, Direktorat D - Kultur und Kreativität: Mögliche europäische Beiträge zu hochwertiger Baukultur - Georg Pendl, Präsident des Europäischen Architektenrats (ACE):
Politische Erklärungen und ihre Auswirkungen auf die Baukultur
- Michael Roth, aktueller Vorsitzender der Stadtentwicklungsgruppe:
Die Städteagenda für die EU - bessere Stadtentwicklung mit Baukultur?

Sprachen: EN, FR mit Simultandolmetschung

Ort: Kuppelsaal und Böcklsaal, TU Wien, Karlsplatz 13, 1010 Wien

10.00 - 12.30 Uhr
Dialogworkshop
Zwischen Marktkräften und Gemeinwohl: Was können wir als Gemeinschaft informierter Praktiker tun, um die Praxis der Baukultur europaweit voranzutreiben und gleichzeitig Basisbewegungen zu unterstützen? moderiert von Ursula Hillbrand, Salonhosting

anschließend
Mittagessen

anschließend
Präsentationen in Vorbereitung auf die Field Trips
- Sibylla Zech, Professorin für Raumplanung, Technische Universität Wien: Kulturlandschaft und Welterbe
- Wolfgang Gleissner, Direktor der BIG Bundesimmobiliengesellschaft:
Präsentation von BIG und Campus WU
- Robert Temel, Sprecher der Plattform Baukulturpolitik, Bauwissenschaftler: Innovativer Wohnungsbau in Wien: Neue Typologien und Akteure

15.30 - 19.30 Uhr
Exkursion
Seestadt Aspern und Campus WU, anschließend Besuch der Ausstellung EU Mies Award 2017 im Az W Architekturzentrum Wien

Samstag, 15. September 2018

9.00 - 11.00 Uhr
Netzwerktreffen
Aufbau neuer Netzwerkstrukturen für Architekturpolitiken auf europäischer Ebene

Sprachen: EN, FR mit Simultandolmetschung

Ort: Kuppelsaal und Böcklsaal, TU Wien, Karlsplatz 13, 1010 Wien

11.00 - 17.00 Uhr
Exkursion
Weltkulturerbe Wachau

Die Tagung ist medienöffentlich. Um Ihre Anmeldung unter Angabe von Name, Medium und Funktion wird unter presse@artphalanx.at oder telefonisch unter +43 (0) 1 524 98 03 – 11 gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Susanne Haider
art:phalanx, Kultur & Urbanität
Tel.: +43 (0) 1 524 98 03 – 11
E-Mail: presse@artphalanx.at

Rückfragehinweis Bundeskanzleramt:
Anna Edlinger
Pressesprecherin Bundesminister Gernot Blümel
Tel.: +43 (0) 664 8811 69 48
E-Mail: anna.edlinger@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002