Großer Investitionsschub bei techbold

techbold erhält von neuen sowie bestehenden Aktionären eine Investitionssumme von 1,3 Millionen Euro. Investiert wird künftig auch in den Zukauf von IT-Unternehmen.

Im Rahmen von durchgeführten IT-Security Audits führen wir Schwachstellenanalysen durch, erarbeiten Verbesserungsvorschläge und setzen diese konsequent um. Zusammen mit dem Kunden werden anschließend Wartungs- und Support-Pläne ausgearbeitet, die einen unterbrechungsfreien Betrieb garantieren. Durch den ständigen Dialog und die Erfahrung unserer 40 Techniker übernehmen wir die Rolle eines Digitalisierungspartners.
Damian Izdebski, Gründer und Vorstand techbold
Wir konnten sowohl bestehende als auch neue Investoren von unseren Vorhaben für die Zukunft überzeugen und werden in absehbarer Zeit expandieren
Damian Izdebski, Gründer und Vorstand techbold
Die IT-Branche muss sich einer immer größeren Komplexität an Herausforderungen stellen. techbold hat es geschafft sich als Digitalisierungspartner bei kleinen und mittleren Unternehmen zu positionieren. Ich sehe mit dem Team von techbold noch viel Entwicklungspotential, deshalb erhöhen wir unser bestehendes Investment
Michael Eisler, Investor techbold
Besonders im Segment der KMUs mit 10 bis 50 Mitarbeitern konnten wir uns als ein unschlagbarer Partner etablieren. Die Strategie in der Betreuung unserer Kunden – und damit das Rezept unseres Erfolges – liegt in der Prävention. Anstatt nur Feuer zu löschen, wie das bei vielen unserer Marktbegleiter der Fall ist, erarbeiten wir ganzheitliche IT-Konzepte und übernehmen die Gesamtverantwortung für den EDV-Betrieb.
Damian Izdebski, Gründer und Vorstand techbold

Wien (OTS) - Das österreichische IT-Unternehmen techbold freut sich über ein großes Investment. „Wir konnten sowohl bestehende als auch neue Investoren von unseren Vorhaben für die Zukunft überzeugen und werden in absehbarer Zeit expandieren“, freut sich Damian Izdebski, Gründer und Vorstand der techbold technology group AG.

1,3 Millionen Euro lautet die Investitionssumme, an der sich unter anderem das Business Angel-Netzwerk startup300 beteiligt hat: „Die IT-Branche muss sich einer immer größeren Komplexität an Herausforderungen stellen. techbold hat es geschafft sich als Digitalisierungspartner bei kleinen und mittleren Unternehmen zu positionieren. Ich sehe mit dem Team von techbold noch viel Entwicklungspotential, deshalb erhöhen wir unser bestehendes Investment“, kommentiert Michael Eisler, Vorstand der startup300 AG die Investition.

Aktuell ist techbold auf der Suche nach passenden, kleineren IT-Unternehmen. Der Markt wird entsprechend gescannt und evaluiert. Izdebski dazu: „Besonders im Segment der KMUs mit 10 bis 50 Mitarbeitern konnten wir uns als ein unschlagbarer Partner etablieren. Die Strategie in der Betreuung unserer Kunden – und damit das Rezept unseres Erfolges – liegt in der Prävention. Anstatt nur Feuer zu löschen, wie das bei vielen unserer Marktbegleiter der Fall ist, erarbeiten wir ganzheitliche IT-Konzepte und übernehmen die Gesamtverantwortung für den EDV-Betrieb.“

Gründer Izdebski weiter: „Im Rahmen von durchgeführten IT-Security Audits führen wir Schwachstellenanalysen durch, erarbeiten Verbesserungsvorschläge und setzen diese konsequent um. Zusammen mit dem Kunden werden anschließend Wartungs- und Support-Pläne ausgearbeitet, die einen unterbrechungsfreien Betrieb garantieren. Durch den ständigen Dialog und die Erfahrung unserer 40 Techniker übernehmen wir die Rolle eines Digitalisierungspartners.“

Im Geschäftsjahr 2017/18 konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt werden. In den ersten drei Jahren des Bestehens konnte die techbold technology group AG bereits einen Umsatz von 15 Millionen Euro erwirtschaften.

Über techbold:

Die techbold technology group AG wurde im Juni 2015 vom Unternehmer Damian Izdebski mit Beteiligung der namhaften Business Angels Stefan Kalteis, Michael Altrichter und Hansi Hansmann gegründet. Später kamen neben der Compass-Gruppe und startup300 noch weitere prominente Investoren an Bord. Unter der Dachmarke techbold sind aktuell zwei Unternehmen tätig: techbold network solutions GmbH und techbold hardware services GmbH.

Die techbold network solutions GmbH wurde mit dem Ziel gegründet, alle Leistungen der führenden Full-Service Systemhäuser auch für KMUs erschwinglich zu machen. techbold sieht sich als Digitalisierungspartner für Klein- und Mittelbetriebe mit 10 bis 100 Computerarbeitsplätzen, die sowohl Hardware, Software als auch Dienstleistungen aus einer Hand beziehen und somit die eigene IT-Abteilung minimieren oder einsparen wollen. Das Leistungsportfolio reicht von der Planung und Installation von Computernetzwerken, über Server- und IT-Security Lösungen bis hin zu Wartungs- und Serviceverträgen.

Die techbold hardware services GmbH betreibt ein Computer-Kompetenzcenter mit Schwerpunkt auf Produktion und Service von PC-Systemen. Die Aufrüstung leistungsschwacher Computer und Datenrettung runden das Angebot ab. Das rund 40-köpfige techbold Team verbindet die Routine und das Wissen erfahrener IT-Pioniere mit der Dynamik und Flexibilität eines Startup-Unternehmens.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.techbold.at

Rückfragen & Kontakt:

Presse techbold
Telefon: 0664/5321724
E-Mail: presse@techbold.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002