EANS-News: Wiener Privatbank SE / Halbjahresergebnis 2018 geprägt durch Neu-Positionierung

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Geschäftszahlen/Bilanz/Halbjahresergebnis/Halbjahresfinanzbericht/Quartalsberich t

Wien - Wien, 11. September 2018. Wiener Privatbank SE - Halbjahresergebnis 2018 geprägt durch Neu-Positionierung

  • Trennung von Bank- und Immobiliengeschäft abgeschlossen
  • Ausbau der Kerngeschäftsfelder
  • Fokussierung auf Entwicklungspotential in Zentral- und Osteuropa
  • Solide Unternehmensentwicklung im Gesamtjahr 2018 erwartet

Die Wiener Privatbank verzeichnete im ersten Halbjahr 2018 eine solide Geschäftsentwicklung. Die Vergleichbarkeit mit den Werten des Vorjahres ist durch Vermögensäußerungen - insbesondere der Beteiligung an ViennaEstate Immobilien AG, der Wiener Privatbank Immobilienverwaltung GmbH sowie Hotelbeteiligungsgesellschaften -, die bis Ende 2017 erfolgten, nur eingeschränkt gegeben.

Ergebnisentwicklung 1-6/2018
Das Periodenergebnis ohne Fremdanteile sank auf EUR 0,74 Mio. (1-6/2017: EUR 3,50 Mio.). Verantwortlich dafür ist der Wegfall der Erträge aus den 2017 veräußerten Beteiligungen. Das Ergebnis vor Steuern kam bei EUR 1,29 Mio. zu liegen (1-6/2017: EUR 5,32 Mio.), das Ergebnis je Aktie sank auf EUR 0,15, nach EUR 0,70 im ersten Halbjahr 2017.
Die IFRS-Bilanzsumme der Wiener Privatbank beläuft sich zum Stichtag 30. Juni 2018 auf EUR 452,72 Mio., nach EUR 492,35 Mio. zum Ultimo 2017. Das Eigenkapital (exklusive Minderheiten) verringerte sich auf EUR 43,58 Mio., nach EUR 58,70 Mio. zum 31. Dezember 2017.

Ausblick 2018
Die Wiener Privatbank erwartet, dass sich die Rahmenbedingungen an den Kapitalmärkten im zweiten Halbjahr 2018 positiv für die Aktienmärkte bestätigen werden. Am Wiener Markt für Immobilien-Investments rechnet die Wiener Privatbank mit einer unverändert stabilen Nachfrage in den kommenden Monaten. Die Wiener Privatbank wird im zweiten Halbjahr 2018 wie bisher auf ihre Expertise in den Kerngeschäftsfeldern Kapitalmarkt und Immobilien sowie auf den Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit setzen.
Im Private Banking konzentriert sich die Wiener Privatbank auf die Stärkung des heimischen, des CEE und CIS-Marktes und bereitet sich ebenso auf den Markteintritt in Tschechien und der Slowakei vor. Noch im Herbst 2018 soll die geplante Übernahme der Anteile der derzeitigen Mehrheitseigentümer Günter Kerbler und Mag. Johann Kowar durch die slowakische Investmentgruppe Arca Capital erfolgen. "Mit dieser Transaktion wird die Wiener Privatbank zukünftig eine zentrale Position in der Arca Capital Gruppe einnehmen", betont Vorstand Dr. Helmut Hardt. Dazu Vorstand Eduard Berger weiter: "Wir freuen uns auf unseren neuen slowakischen Partner und wollen mit ihm unser Entwicklungspotential in Zentral- und Osteuropa deutlich steigern."

Für die zweite Hälfte des Jahres geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2018 von einer weiterhin soliden Unternehmensentwicklung aus.

Finanzkennzahlen gemäß IFRS

1. Jänner bis 1. Jänner bis 30. Juni 2018 30. Juni 2017 Zinsüberschuss in EUR 1.454.953 674.386 Provisionsüberschuss in 4.896.123 4.758.159 EUR Ergebnis vor Steuern in 1.294.007 5.319.505 EUR Periodenergebnis ohne 735.092 3.496.313 Fremdanteile in EUR Ergebnis je Aktie in EUR 0,15 0,70 Durchschnittliche Anzahl 5.004.645 5.004.645* der umlaufenden Aktien 30. Juni 2018 31. Dezember 2017 Bilanzsumme in EUR 452.721.855 492.354.217 Eigenkapital in EUR (ohne 43.578.894 58.702.025 Fremdanteile)

*Bis einschließlich 31. März 2017: 4.276.078 / Ab 1. April 2017: 5.004.645

WIENER PRIVATBANK SE
Die Wiener Privatbank ist eine auf Sachwerte-Investments spezialisierte Privatbank mit Sitz in Wien. Das Unternehmen bietet privaten und institutionellen Kunden höchste Kapitalmarkt- und Immobilienkompetenz unter einem Dach. Die Angebots- und Dienstleistungspalette für private und institutionelle Kunden umfasst die Kerngeschäftsfelder Private Banking, Asset Management (Matejka & Partner), Capital Markets, Brokerage, Research, Immobilienprodukte sowie Immobiliendienstleistungen und -projekte. In diesen Geschäftsfeldern bietet die Wiener Privatbank ihren Kunden unabhängige Beratung und maßgeschneiderte Lösungen an.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Wiener Privatbank SE
Parkring 12
A-1010 Wien
Telefon: +43-1-534 31-0
FAX: +43-1-534 31-710
Email: office@wienerprivatbank.com
WWW: www.wienerprivatbank.com
ISIN: AT0000741301
Indizes: WBI
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Privatbank SE
Eduard Berger, Mitglied des Vorstandes – eduard.berger@wienerprivatbank.com
MMag. Dr. Helmut Hardt, Mitglied des Vorstandes –
helmut.hardt@wienerprivatbank.com
T +43 1 534 31–0, F -710
www.wienerprivatbank.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001