WIENWOCHE 2018: ÜBER GRENZEN, SCHLEICHWEGE UND GEMEINGUT

Medieninformation zum heutigen Programm-Pressegespräch im Volkskundemuseum Wien, mit dem WIENWOCHE-Leitungsteam Nataša Mackuljak und Ivana Marjanović

Wien (OTS) -

  • WIENWOCHE 2018: ÜBER GRENZEN, SCHLEICHWEGE UND GEMEINGUT
  • 14. bis 23. September 2018 

www.wienwoche.org | facebook.com/wienwoche

twitter.com/wienwoche | instagram.com/wienwoche

In seiner siebten Ausgabe fragt WIENWOCHE nach dem Verbindenden über unterschiedlichste Arten von Grenzen hinweg. Wie überwinden wir geografische, politische oder soziale Grenzen? Wie können wir Raum, Zeit und Güter gemeinsam nutzen? Fragen wie diese standen im Zentrum des Open Calls für WIENWOCHE 2018. Zwölf Projekte wurden vom Kuratorinnenteam ausgewählt. Dazu kommt das Projekt einer offenen Arbeitsgruppe, in der 14 Teilnehmer_innen ohne Bewerbungs- und Auswahl­prozedere zusammenarbeiteten, sowie die große Eröffnung mit anschließender Opening Party.

Grenzen sind nicht nur Terrain der Kontrolle, der Regulation, des Profitmachens und der Gewalt, sie sind immer auch Räume der Neubestimmung und Neuerfindung, die aus direkter Aktion und kritischer Utopie hervorgehen. Grenzgeschichten zeigen die vielfältigen Aspekte von Grenzen: Sie trennen – aber können nicht trennen. Inmitten der Grenzlandschaften vermehren sich die Schleichwege. Sie sind Spuren von kreativen Widerstandskräften, die uns den Welten des bedingungslosen Teilens und Füreinander-Sorgens näherbringen: das im Entstehen begriffene Gemeingut.

2018 lädt die WIENWOCHE ein zu künstlerischer Forschung, zu aktivistischen Ausflügen und zum Kampf ums Gemeingut, darum, dass die Welt endlich uns allen gehört. Bleib mit uns in Bewegung, für das, was uns alle bewegt“, so Nataša Mackuljak und Ivana Marjanović, das Leitungsteam von WIENWOCHE seit 2016.

Details zu Projekten und Programm von WIENWOCHE finden Sie in der aktuellen Medieninformation.

An Genres bietet WIENWOCHE 2018: Comedy, Party, Performance, Interventionen und Installationen im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Theater, Film, Workshops, Talks und eine Mitmach-Recycling-Fabrik.

Bilder und Key Visuals aller Projekte im Rahmen von WIENWOCHE 2018 können Sie unter folgenden Adressen downloaden:

• Dropbox: http://bit.ly/BilderWW18 (wird laufend ergänzt)
• Flickr: https://bit.ly/2x0Ehzo (Projekte-Doku)
• YouTube WIENWOCHE Channel: www.youtube.com/user/wienwocheorg
• YouTube WIENWOCHE 2018 Playlist: https://bit.ly/2Md8G2e

Sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von WIENWOCHE 2018 finden bei freiem Eintritt statt, auf barrierefreie Zugänge wird nach Möglichkeit geachtet. Für einzelne Veranstaltungen (siehe wienwoche.org) sind kostenlose Platzreservierungen nötig.

Wir stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihre publizistische Begleitung von WIENWOCHE 2018.

Rückfragen & Kontakt:

WIENWOCHE
die jungs kommunikation e. U.
Festivalkommunikation
+4369910088057
presse@wienwoche.org
http://www.wienwoche.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VSB0001