„ORF III Kulturdienstag“ mit Dokupremiere „Im k. u. k. Luxuszug an die Adria“, „erLesen“ u. a. mit Viktor Gernot und Norbert Gstrein

Außerdem: „ORF III AKTUELL“ zum Treffen der Gesundheitsminister, zwei weitere Ausgaben „Erbe Österreich“

Wien (OTS) - Am „ORF III Kulturdienstag“, dem 11. September 2018, steht ab 20.15 Uhr neben der Dokupremiere „Im k. u. k. Luxuszug an die Adria“ auch eine neue Ausgabe des Büchermagazins „erLesen“ auf dem Programm, das sich mit prominenter Besetzung aus der Sommerpause zurückmeldet.
Bereits zu Mittag bringt ORF III Kultur und Information um 12.55 Uhr in „ORF III AKTUELL“ die Live-Übertragung der Pressekonferenz zum Treffen der EU-Gesundheitsminister/innen im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs. Es sprechen Beate Hartinger-Klein (FPÖ) und der EU-Kommissar für Gesundheits- und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis.

Der Hauptabend startet mit der ORF-III-Neuproduktion „Im k. u. k. Luxuszug an die Adria“ (20.15 Uhr). Den Sehnsuchtsort Adria entdeckten die Habsburger, als die Eisenbahn erstmals schnelle Reisen bis zum Mittelmeer erlaubte. Orte wie Abbazia (Opatia) entwickelten sich dank des neuen Tourismus-Booms zum Mekka der Erholungsuchenden. Viele Spuren der damaligen Lebenskultur sind entlang der Südbahnroute erhalten. Die Luxushotels in Opatija und Crikvenica vermarkten bis heute das Flair des Doppeladlers. Regisseur Harald Scherz hat eine Fahrt in den k. u. k Originalwaggons an die Adria begleitet und erzählt die Geschichte dieser Strecke und jener Menschen, die sie einst befahren haben.

Viktor Gernot, Norbert Gstrein, Martina Salomon und Ela Angerer sind anschließend bei Heinz Sichrovsky zu Gast in der ersten „erLesen“-Ausgabe (21.05 Uhr) nach der Sommerpause. Viktor Gernot ist einer der erfolgreichsten und vielseitigsten Kabarettisten Österreichs. Sein 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert er nicht nur mit seiner Jazzband, sondern auch mit seinem neuen Kabarettprogramm „Nicht wahr?“. Autor Norbert Gstrein begibt sich in seinen Büchern auch auf die Suche nach der Wahrheit: In „Die kommenden Jahre“ erzählt der in Hamburg lebende Tiroler von Klimakatastrophen, Flüchtlingsbewegungen und Ehekrisen. Martina Salomon ist seit mehr als 35 Jahren Journalistin und kürzlich zur neuen Chefredakteurin des „Kurier“ ernannt worden. Ihr Buch „Salomonisch serviert“ kombiniert Lebens- und Kochrezepte sowie polarisierende Kolumnen. In ihren Romanen setzt sich Ela Angerer mit Autobiografischem auseinander:
Erwachsenwerden, Drogen, falsche Liebe und Gewalt. Zuletzt erschien „Und die Nacht prahlt mit Kometen“.

Anschließend tauchen zwei Ausgaben „Erbe Österreich“ ebenfalls in beliebte Erholungsgebiete, die sich schon seit der Zeit der k. u. k. Monarchie als solche etabliert haben. Den Auftakt macht die Doku „Mit Volldampf an die k. u. k. Riviera“ (21.55 Uhr). Björn Kölz und Gernot Stadler zeigen in ihrem Film, wie Anfang des 19. Jahrhunderts das noble Reisepublikum ans Meer strömte und sich in idyllisch gelegenen Seebädern seinen gesellschaftlichen Vergnügungen hingab. Der Abend schließt mit „Wo die Zitronen blüh’n – Eine süßsaure Reise von den Alpen bis Sizilien“ (22.45 Uhr) – eine weitere Doku von Kölz und Stadler, die sich dem traditionellen Anbau der gelben Frucht widmet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002