AVISO, AK Pressegespräch MORGEN, 11. September: E-Tankstellen – hohe Preisunterschiede, wenig Transparenz

Wien (OTS) - Eine AK Analyse der Preise und der Marktsituation der mehr als 4.000 öffentlichen Ladestationen von E-Autos in Österreich zeigt, wie intransparent die Kosten fürs E-Tanken sind. Zudem sind die Preisunterschiede für das Laden von E-Autos enorm. In einem Pressegespräch wird die Markt- und Preisanalyse sowie ein Rechtsgutachten zur Preistransparenz bei öffentlichen Ladepunkten für die Elektromobilität vorgestellt. Am Podium:

Christa Schlager, Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik der AK Wien
Michael Soder, Studienautor, Energie-Experte in der Abteilung Wirtschaftspolitik der AK Wien

Dienstag, 11. September 2018, 10 Uhr
Arbeiterkammer Wien, 6. Stock, Saal 2
1040, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns freuen, eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Miriam Koch
+43 1 50165 - 12893
miriam.koch@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003