"In der Gewerkschaft gibt es keine Maulkörbe."

Thomas Bulant (FSG) weist unwahre ÖVP-Vorwürfe zurück.

Wien (OTS) - "Da wir in der FSG weder kläffende noch beißende Hunde haben, gibt es keine Maulkörbe", richtet Thomas Bulant, Vorsitzender der FSG in der Gewerkschaft der Pflichtschullehrerinnen und Pflichtschullehrer, dem ÖVP-Sekretär Karl Nehammer aus. "Wenn er in einer heutigen Aussendung der Gewerkschaft Denk- und Diskussionsverbote unterstellt, informiert er die Öffentlichkeit  falsch. In der Problematik "religiöser Fundamentalismus an Schulen" braucht es Lösungen. Geifernde Bestürzung ist zu wenig. Ich lade ihn ein, mit der Gewerkschaft zu erarbeiten, wie zum Beispiel die notwendigen Supportkräfte an unseren Schulen finanziert werden können." 

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Dr. Thomas Bulant
Vorsitzender der FSG in der PflichtschullehrerInnengewerkschaft
Schenkenstraße 4 / 5. Stock
1010 Wien
M: thomas.bulant@apsfsg.at
H: +43 699 1 9413999

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SLE0001