Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures eröffnet Brucknerfest

Wien (PK) - Bures fordert Bekenntnis zu Konsensdemokratie und Europäischer Union ein

"Tradition ist keine Verpflichtung, sie ist eine Entscheidung", sagte Doris Bures, Zweite Nationalratspräsidentin heute bei der Eröffnung des Internationalen Brucknerfests 2018 in Linz vor 1.400 Festgästen. Das Brucknerfest widmet sich heuer dem Thema "Tradition" nach dem Motto "Was du ererbt von deinen Vätern - Bruckner und die Tradition". Die Zweite Nationalratspräsidentin betonte, dass im Sinne der Tradition vor allem Freiheit, Demokratie, soziale Verantwortung füreinander und aufrichtiger Respekt künftigen Generationen mitzugeben seien. "Niemand soll uns heute den Mut nehmen, an ein besseres und gerechteres Morgen zu glauben", erklärte Bures. "An eine Welt, in der Chancen, Ressourcen und Lasten gerechter verteilt sind."

Bures selbst sei in einer Zeit aufgewachsen, in der es steil aufwärts gegangen ist in Österreich. Möglich sei die Demokratisierung mit ihren Reformen nur deshalb gewesen, weil in Österreich eine Konfliktkultur gepflegt worden sei, die viele Meinungen zuließ. "Aber es hat ein gemeinsames Ziel gegeben, einen stabilen und breit getragenen Konsens zu erreichen", betonte Doris Bures.

Konsensdemokratie statt Konfliktdemokratie

Die Zweite Nationalratspräsidentin sprach von einer "Konsensdemokratie" und stellte sie einer "Konfliktdemokratie" gegenüber, die abzulehnen sei. "Gesellschaftliche Gegensätze verschärfen sich in einer Konfliktdemokratie, Fronten verhärten und das Miteinander wird zu Gegeneinander", so Bures. "Der soziale Frieden, der zu den größten Stärken der Zweiten Republik gehört, würde verspielt werden." Bures forderte auch ein klares Bekenntnis zur Europäischen Union ein. "Wer will, dass wir auch künftig in einem vereinten, friedlichen, starken, sicheren, demokratischen und nach innen offenen Europa leben, der muss jetzt für die europäische Idee eintreten und sie auch verteidigen", unterstrich die Zweite Nationalratspräsidentin.

Das Brucknerfest wurde 1974 zum ersten Mal veranstaltet. Mit Ausnahme des Jahres 2017 wurde es in den letzten Jahren stets von Bundespräsident Heinz Fischer eröffnet, 2017 vom damaligen Kulturminister Thomas Drozda und heuer von Doris Bures. Die Festrede hielt heuer der österreichische Schriftsteller Daniel Kehlmann.

Rückfragehinweis:

Patrizia Pappacena

Sprecherin der Zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures

+43 676 8900 2226

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001