Wölbitsch ad Asylzahlen: Neuaufstellung der Mindestsicherung jetzt!

Bundesregierung setzt mit Neuaufstellung richtige Schritte – Wien ist Sozialmagnet Österreichs – Rot-Grün auf absolutem Holzweg

Wien (OTS) - „Die Neuaufstellung der Mindestsicherung in Wien ist heute notwendiger denn je. Denn wir wissen: Über 50 Prozent der Mindestsicherungsbezieher leben in Wien, damit wird die Stadt immer mehr zum Sozialmagneten Österreichs. Die rot-grüne Stadtregierung ist auf dem absoluten Holzweg und muss sich ein Beispiel an der Bundesregierung nehmen. Diese setzt mit einer bundesweiten Regelung der Mindestsicherung NEU die richtigen Schritte für mehr Fairness in unserem Land“, zeigt sich Stadtrat Markus Wölbitsch überzeugt.

Die vorgelegte Neuaufstellung der Bundesregierung könne den Wienerinnen und Wiener ein Einsparungsvolumen von rund 80 Millionen Euro bringen und sorgt damit für neue Gerechtigkeit für Wien. „Die Bundesregierung steht auf der Seite der arbeitenden Menschen und jener, die es wirklich brauchen. Statt Pragmatismus und Realismus herrscht noch immer Realitätsverweigerung. Die Stadtregierung muss endlich aufwachen und in der Realität ankommen“, so Wölbitsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002