ASFINAG Verkehrsausblick: Ferienende läutet das letzte starke Reisewochenende ein

Erhöhter Verkehr Richtung Deutschland; A 23 wird Hotspot bei Länderspiel gegen Schwede

Wien (OTS) - Das Ende der Sommerferien in West- und Südösterreich sowie in den großen deutschen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg bringt am kommenden Wochenende auf den klassischen Reiserouten die letzte starke Rückweisewelle dieses Sommers mit sich. Das ASFINAG Verkehrsmanagement erwartet vor allem auf dem Nord-Süd Korridor (A 2 Süd-, A 9 Pyhrn-, A 10 Tauern-, A 11 Karawanken und A 12/A13 Brennerachse) Richtung Deutschland starkes Verkehrsaufkommen und wegen der Grenzkontrollen an der deutschen Grenze auch größere Behinderungen. „Wir empfehlen daher eine frühzeitige genaue Planung der Route und grundsätzlich mehr Zeit und vor allem Pausen einzuplanen“, sagt Christian Ebner vom Verkehrsmanagement.

Länderspiel gegen Schweden und Business Run in Wien

Zu lokalen Verkehrsüberlastungen kann es bereits heute, Donnerstag, auf den Wiener Stadtautobahnen A 22 und A 23 kommen. Um 20.45 Uhr beginnt in der Generali-Arena das freundschaftliche Fußball-Länderspiel gegen Schweden, ab 18.30 der Business-Run im Wiener Prater. Bei An- und Abreise der Fans beziehungsweise Teilnehmer am Lauf sind Verzögerungen möglich.

Mehr Tipps und ausreichend Informationen für die Planung der Fahrtroute finden sie auf www.asfinag.at sowie über die ASFINAG-APP unterwegs.


Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001