„ICH WEISS ALLES!“ heißt es am 8. September in ORF eins mit Jörg Pilawa

Quizzen mit u. a. Thomas Gottschalk, Til Schweiger und den „Quizgiganten“ Jauch, Assinger und Kunz

Wien (OTS) - Das neue Drei-Länder-Quiz feiert Premiere! Erstmals heißt es am Samstag, dem 8. September 2018, um 20.15 Uhr in ORF eins:
„ICH WEISS ALLES!“ Spannung ist garantiert, wenn quizbegeisterte Kandidatinnen und Kandidaten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in drei Spielrunden drei starke Gegner mit ihrem Wissen schlagen müssen. Nur wer sich gegen die Experten Thomas Gottschalk, Ben Becker, Lothar Matthäus und Til Schweiger in ihren Fachgebieten durchsetzen kann, 1.000 Gegner im Studiopublikum bezwingt und mehr weiß als die „Quizgiganten“ Armin Assinger, Günther Jauch und Susanne Kunz gemeinsam, hat die Chance auf 100.000 Euro Gewinn. Präsentiert wird die neue Show von Jörg Pilawa.

Drei knifflige Quizrunden mit u. a. Thomas Gottschalk, Ben Becker, Lothar Matthäus und Til Schweiger

Dabei müssen sich die Kandidatinnen und Kandidaten in der ersten von drei Quizrunden in einem Fachgebiet mit echten Fachleuten messen. Ben Becker wird als Experte zum Thema „Johann Wolfgang von Goethe“ in der Show zu Gast sein. Thomas Gottschalk kennt sich aus, wenn es um „Die Beatles“ geht, Lothar Matthäus ist der Gegner im Fachgebiet „Fußball-Weltmeisterschaften“ und Til Schweiger tritt als Experte zum Thema „Hollywood“ in der ersten Show an.

In der zweiten Runde müssen die Superhirne zeigen, dass sie mehr wissen als 1.000 Gegner im Studiopublikum.

Wer auch das schafft, bekommt es in der dritten Runde mit den „Quizgiganten“ aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zu tun, die es im Duell „Einer gegen drei“ mit dem eigenen Wissen zu schlagen gilt: Armin Assinger, langjähriger Moderator der ORF-„Millionenshow“, Günther Jauch, der die deutsche Variante „Wer wird Millionär?“ präsentiert, sowie Susanne Kunz als langjährige Gastgeberin der erfolgreichsten Schweizer Quizshow „1 gegen 100“.

Nur wer alle drei immer schwieriger werdenden Extrem-Wissensrunden übersteht, hat im Finale die Chance auf 100.000 Euro. Jede/r Kandidat/in spielt allein, ohne Joker, ohne Hilfsmittel, nur mit dem eigenen Wissen!

Die zehn Kandidatinnen und Kandidaten:

Michael Adamer (25) aus Tirol, Doktorand der Mathematik in Oxford Charles Quincy Ascher Einstein (47) aus dem Kanton Bern, Urenkel von Albert Einstein
Dr. Daniel Hunold (33) aus Greifswald, Dozent und Wissens-YouTuber Ingo Rau (42) aus Zürich, Software-Entwickler und Mensa-Mitglied Thomas Rückmann (50) aus Hamburg, Besitzer einer Punkrock-Bar und unter den Top 20 im Deutschen Quiz-Verein
Jacqueline Schäfer (52) aus Berlin, Präsidentin „Verband der Redenschreiber deutscher Sprache“
Dr. Katrin Tanzer (29) aus Innsbruck, zweifache österreichische Quiz-Staatsmeisterin
Prof. Dr. Metin Tolan (53) aus Dortmund, Professor für Experimentelle Physik
Prof. Dr. Johannes Vogel (55) aus Berlin, Generaldirektor des Museums für Naturkunde
Marcel Zumstein (44) aus Bern, Diplominformatiker und Mensa-Mitglied

Jörg Pilawa: „Es ist tatsächlich das härteste Quiz Europas. Jeder Kandidat muss drei hohe Hürden nehmen, um überhaupt ins Finale zu kommen und eine Chance zu haben, 100.000 Euro zu gewinnen.“ Und weiter: „Es wird schon spannend sein zu sehen, wie ein Kandidat die drei ‚Quizgiganten‘ Armin Assinger, Susanne Kunz und Günther Jauch besiegt.“

Armin Assinger: „Ich mache mir keinen Druck, dass ich etwas nicht weiß. Welcher Mensch weiß schon alles? Etwas nicht zu wissen ist ja nur menschlich. Was uns als ‚Quizgiganten‘ betrifft, ist die Frage der Blamage gar nicht so stark. Als Experte für ein Fachgebiet dort zu sitzen wäre schlimmer.“

Günther Jauch: „Um in einer Quizshow erfolgreich zu sein, muss man zusammenhangloses Faktenwissen zum rechten Zeitpunkt parat haben. Es gibt für mich Bereiche, da weiß ich von vornherein, da versage ich. Zum Beispiel bei allem, was mit Astronomie oder Astrologie zu tun hat, bin ich völlig blank. Deshalb bin ich auch froh, dass wir nicht alleine sind, sondern zu dritt an einem Strang ziehen und gemeinsam hoffentlich gewinnen oder auch gemeinsam verlieren.“

Susanne Kunz: „Es ist viel leichter, die Fragen zu stellen, und ich habe auch den größten Respekt vor den Kandidatinnen und Kandidaten, die in so eine Sendung kommen und sich vor diesen drei Nationen beweisen müssen.“

„ICH WEISS ALLES!“ ist eine Produktion von NDR, BR, SRF und ORF in Zusammenarbeit mit I & U TV.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001