ÖAMTC: Großdemos am Samstag in Wien

Verzögerungen in der Innenstadt und Donaustadt einplanen

Wien (OTS) - Am Samstag, den 8.9.2018, werden die Demonstrationen „Her mit der Marie“ sowie „EU-Austritt, den ÖSTER-REICHTS“ für Verkehrsbehinderungen in Wien sorgen, befürchten die ÖAMTC-Experten.

Ab ca. 14:30 Uhr werden bis zu 3.000 Teilnehmer auf der Route Wagramer Straße/Siebeckstraße bis Wagramer Straße/Schüttaustraße stadteinwärts unterwegs sein. Bereits ab ca. 13 Uhr wird die Wagramer Straße zwischen Donaustadtstraße/Siebeckstraße und Erzherzog-Karl-Straße stadteinwärts gesperrt. Während der Schlusskundgebung wird die Wagramer Straße zwischen Erzherzog Karl-Straße und Schüttaustraße gesperrt, wobei das Kreuzungsplateau Wagramer Straße mit der Schüttaustraße für den Verkehr frei bleibt.

Ebenfalls ab 14:30 Uhr werden sich 200 Teilnehmer der „EU-Austritts-Demo“ am Ballhausplatz versammeln und anschließend Löwelstraße – Josef-Meinrad-Platz – Ringradweg bis Dr. Karl Renner-Ring – Rathausplatz – Lichtenfelsgasse – Friedrich Schmidt-Platz – Rathausstraße – Grillparzerstraße – Rathausplatz – Ringstraße – Schottengasse – zur Schottenbastei marschieren.

Während der beiden Kundgebungen kommt es entlang der Marschroute immer wieder zu Straßensperren. Laut Informationen des ÖAMTC ist mit Zeitverlusten, vor allem auf der Ringstraße und der Wagramer Straße, zu rechnen. Auch auf den Zufahrten in die Innenstadt werden Staus nicht ausbleiben.

Alle detaillierten Informationen finden Sie unter www.oeamtc.at/wien.

(Schluss)
Lasser/Dittrich

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001